Nur Show? Vanessa Hudgens reagiert auf Austin Butlers Stimme

Austin Butler (31) ist derzeit wegen seiner Rolle als Elvis (✝42) im gleichnamigen Film über die Musik-Legende in aller Munde. Dabei durfte natürlich auch der Südstaaten-Akzent und Elvis‘ rauchige Stimme nicht fehlen, die der Darsteller sich extra dafür antrainierte und bis heute nicht loszuwerden scheint. Auch seiner Ex-Freundin Vanessa Hudgens (34) ist das anscheinend aufgefallen – so kommentierte die High School Musical-Schauspielerin jetzt Austins Elvis-Akzent.

Der 31-Jährige klingt rund zwei Jahre nach den Dreharbeiten noch immer wie der King of Rock ’n‘ Roll höchstpersönlich. Darauf reagierte der Influencer Ryan Scott jetzt in einem Instagram-Post: „Er hat die Lady Gaga (36)-Schule für Oscar-Kampagnen besucht“, schrieb er unter das Meme. Damit spielte er auf den gefakten italienischen Akzent der Musikerin an, den sie 2021 für ihren Film House of Gucci annahm. Vanessa stimmte dem witzigen Vergleich anscheinend zu– unter dem Post schrieb sie belustigt „Ich heule“.

Tatsächlich besteht die Chance, dass der Amerikaner sich für immer wie die Musiklegende anhören wird. Laut seinem Sprachcoach sei die Stimme nicht aufgesetzt, sondern habe sich durch die lange Arbeit an dem Kino-Hit einfach verfestigt. Der Hollywood-Hottie erklärte Entertainment Tonight dazu: „Am Ende ist man es so gewöhnt, dass man sich irgendwann nicht mehr an seine richtige Stimme erinnert.“


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel