Nicht mehr als Ikke unterwegs: Hat Matthias Angst vor Hate?

Hat Ikke Hüftgold (44) Angst, dass nicht jeder seine Entscheidung akzeptieren wird? Der Ballermann-Star hat vor ein paar Tagen überraschend verkündet, dass er ab sofort seltener unter seinem Künstlernamen performen will – und stattdessen unter seinem bürgerlichen Namen Matthias Diestel neue Songs herausbringen möchte. Diese Lieder sollen aber einen anderen Stil als seine bisherigen Schlager-Hits haben. Hat Matthias denn keine Sorge, dass er eventuell Hate von enttäuschten Fans abbekommen könnte?

Promiflash hat mal bei dem Musiker nachgefragt – und bekam diese ehrliche Antwort: “Ich bin vollkommen angstfrei.” Dennoch sei er sicher, dass er vor seinem ersten Auftritt als Matthias “unglaubliches Lampenfieber” haben werde. “Und ich hatte auch am Tag vor der Verkündung Bauchweh. Ich habe das spontan entschieden. Der Tag rückte immer näher, und irgendwann muss man es sagen”, erzählte der 44-Jährige.

Schließlich hat Matthias die große Verkündung durchgezogen: “Ich habe mich dann für den Weg entschieden, der bisher immer der beste war. Nämlich den authentischen. Ganz locker zu erklären, was ich vorhabe, und nicht alles künstlich aufblasen.” Weiter betonte die Ballermann-Ikone: “Musik ist vielfältig, und wem es gefällt, dem gefällt es, wem nicht, dem nicht.” Da sei er vollkommen stressfrei. “Es ist auch egal, ob die Musik gut ankommt. Es ist einfach ein Ding, das ich abgehakt haben will.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel