Naomi Campbell besucht ihre „Ersatzfamilie“ in Kenia

Naomi Campbell besucht ihre „Ersatzfamilie“ in Kenia

Naomi Campbell besucht Waisenhaus

Naomi Campbell: So haben wir das Supermodel noch nie gesehen

Normalerweise kennt man Naomi Campbell als Supermodel mit Ecken, Kanten und einer ganzen Menge Star-Allüren. Doch davon ist bei ihrem neuesten Auftritt absolut gar nichts zu sehen. Die 50-Jährige hat ihre „Ersatzfamilie“ in Kenia besucht. Seit Jahren kümmert sich die Fashion-Diva um die Kinder eines afrikanischen Waisenheims und zeigt sich dabei von einer gänzlich neuen Seite. Ungeschminkt, volksnah – auch das kann Naomi sein, wie im Video deutlich wird.

Model geht in ihrer Ersatz-Mutterrolle auf

Eigene Kinder hat das Supermodel nicht. Und auch von ihrem Patenkind Harry Brant musste sich das in den 80ern berühmt gewordene Topmodel vor Kurzem schmerzlich verabschieden: Der 24-Jährige war Anfang Januar an einer versehentlichen Drogen-Überdosis gestorben. Doch die Kinder im kenianischen Waisenhaus bleiben Naomi und es wird deutlich, wie sehr sie in ihrer Ersatz-Mutterrolle aufgeht.

Hygiene-Aufklärungsarbeit in Kenia

Bei ihrem aktuellen Besuch betreibt die 50-Jährige unter anderem Aufklärungsarbeit für Hygienemaßnahmen. Ein Themengebiet, das aktuell wichtiger denn je ist und auf dem das Supermodel ein Vollprofi ist. Immerhin gilt sie als extrem sauber und penibel im Kampf gegen Bakterien. Wie Naomi neben ihrem persönlichen Bildungs- und Erziehungsauftrag Zeit mit den Kindern verbringt, das sehen Sie im Video.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel