Nach Naya Riveras Tod: Leben ihrer Schwester ist nun anders

Naya Riveras (✝33) Schwester Nickayla hat sich nach dem schweren Schicksalsschlag komplett verändert. Im Juli 2020 hatte Naya einen Bootsausflug mit ihrem kleinen Sohn Josey (6) und verschwand dabei. Nach einer großen Suchaktion hatte die Familie wenige Tage später die traurige Gewissheit –die ehemalige Glee-Darstellerin war ertrunken. Nun meldete sich ihre Schwester Nickayla im Netz und offenbarte, wie sich Nayas Tod auf ihr eigenes Leben ausgewirkt hatte.

In einem YouTube-Video erklärte die Beauty, dass es ihr bereits vor dem Verlust ihrer Schwester mental nicht gut ging. Letzterer habe sie in ein tiefes Loch gerissen und sie hatte mit Depressionen zu kämpfen. Doch nach einiger Zeit habe sich bei der 28-Jährigen ein Schalter umgelegt: „Mir wurde klar, dass der Schmerz, den ich erlebte, nicht verschwinden würde, bis ich beschloss, das Gute in dieser Welt zu finden“, teilte Nickayla mit. Sie habe unter anderem aufgehört zu rauchen und einen gesünderen Lebensstil angenommen. „Ich begann, mich selbst an die erste Stelle zu setzen“, verriet sie.

Mittlerweile gehe es Nickayla wieder gut. „Jetzt betrachte ich das Leben als das, was es ist: eine Gelegenheit, der Welt zu zeigen, wer man ist, wie man wirklich ist, und nicht weniger“, betonte das Model. Die Dunkelhaarige sei nun ein ganz anderer Mensch als früher und koste jeden Moment ihres Lebens aus.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel