Nach Ehe mit sich selbst: Cris Galera lässt sich scheiden

Cris Galera hat ein besonderes Beziehungs-Aus hinter sich. Die brasilianische Influencerin überraschte im vergangenen Herbst mit einem gewagten Schritt: Sie gab sich selbst das Jawort. Das Model schlüpfte in ein enges weißes Dress, schnappte sich einen Blumenstrauß und ging den Bund der Ehe mit sich selbst ein. Die Selbst-Ehe wird auch als Sologamie-Bewegung bezeichnet und soll dazu beitragen, das Selbstwertgefühl zu steigern. Doch lange hat das Eheglück der Web-Bekanntheit nicht gehalten: Cris hat bereits die Scheidung eingeleitet.

Nach nur 90 Tagen in trauter Ehe-Einsamkeit hat sie gegenüber Dailystar verraten, dass die Liaison mit sich selbst Geschichte sei. Grund dafür ist aber kein innerer Konflikt, sondern eine neue Liebe. „Ich habe jemand ganz Besonderen getroffen“, schwärmte Cris im Interview. Um wen es sich bei dieser Person handelt, verriet sie aber nicht.

Trotzdem ist die Beauty nach wie vor stolz auf ihr besonderes Beziehungsmodell und bereut es nicht, für rund drei Monate offiziell mit sich verheiratet gewesen zu sein. Immerhin habe sie so gelernt, sich selbst zu akzeptieren. Jetzt hat sie allerdings eine ganze andere Sichtweise auf die Liebe: „Ich habe angefangen, an die Liebe zu glauben – in dem Moment, als ich jemanden getroffen habe.“


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel