Nach Doku: Harry und Meghan veröffentlichen neues Statement über Megxit

Am 8. Januar 2020 verkündeten Prinz Harry, 38, und Herzogin Meghan, 41, offiziell, als Senior Royals zurücktreten zu wollen. Am 19. Februar 2020 gab der Palast bekannt, wann die beiden ihre Pflichten niederlegen würden. Am 31. März 2020 war es dann so weit. Harry und Meghan wollten ein unabhängiges Leben führen, fernab der Royal Family. Fernab von Pflichten und Aufgaben. Fernab von finanziellen Annehmlichkeiten. Aber nicht fernab der Öffentlichkeit – so steht es jetzt in einem neuen Statement, das Ashley Hansen, Sprecher der Sussexes, gegenüber der New York Times abgibt.

Prinz Harry und Herzogin Meghan wollten sich niemals zurückziehen

"In der Erklärung, in der sie ihren Rücktritt ankündigen, erwähnen sie nichts über Privates und bekräftigen ihren Wunsch, ihre Rolle und ihre öffentlichen Aufgaben weiterzuführen. Jede gegenteilige Behauptung spricht für einen zentralen Punkt dieser Serie. Sie haben sich entschieden, ihre Geschichte zu ihren Bedingungen zu erzählen, und doch haben die Boulevardmedien ein völlig falsches Narrativ geschaffen. Dieses hat die Presseberichterstattung und jetzt die öffentliche Meinung geprägt. Die Fakten sehen aber anders aus." 

Durch ihren Sprecher lassen Harry und Meghan kurz nach der Veröffentlichung ihrer Doku-Serie also verkünden, dass sie niemals behauptet hätten, sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen zu wollen. Es scheint gar, als hätten sie seit jeher das Gegenteil im Sinn gehabt. So sind in der Serie viele Aufnahmen zu sehen, die Harry und Meghan selbst per Handy gefilmt haben. Vor, während und nach dem Megxit. Mit dem Wissen, selbige irgendwann zu veröffentlichen? 




Herzogin Meghan Mit Dianas Ring auf dem roten Teppich in New York

Ihr gemeinsames Statement, in dem sie ihren Rücktritt verkünden, liest sich wie folgt: "Wir beabsichtigen, uns als 'hochrangige' Mitglieder der königlichen Familie zurückzuziehen und daran zu arbeiten, finanziell unabhängig zu werden, während wir Ihre Majestät, die Königin, weiterhin voll unterstützen. Dank Ihrer Ermutigung, insbesondere in den letzten Jahren, fühlen wir uns bereit, diese Anpassung vorzunehmen." 

Dass sie sich gänzlich aus der Öffentlichkeit zurückziehen wollen, sei niemals der Plan gewesen. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel