Mit 73: Bob Marleys Bandkollege Bunny Wailer ist verstorben

Traurige Nachrichten aus der Reggae-Welt! In den 1960er-Jahren gründete der Musiker Bunny Wailer gemeinsam mit dem jamaikanischen Sänger Bob Marley (✝36) und Peter Tosh die Band Bob Marley and The Wailers. Die größten Erfolge feierte die Gruppe in den 1970er-Jahren. Sowohl Bob als auch Peter starben rund zehn Jahre später. Nun ist auch das letzte Mitglied des berühmten Trios aus dem Leben geschieden: Bunny verstarb heute im Alter von 73 Jahren.

Wie die jamaikanische Kulturministerin Olivia Grange in einem offiziellen Statement bestätigte, starb Bunny, der mit bürgerlichem Namen Neville O’Riley Livingston heißt, am 2. März um 9 Uhr Ortszeit in einem Krankenhaus in Kingston. Er sei bereits seit Dezember in der Klinik gewesen – warum, ist nicht eindeutig geklärt. Medienberichten zufolge hatte er in den vergangenen drei Jahren zwei Schlaganfälle erlitten.

Grange schreibt in ihrer Erklärung: “Was Bunny Wailer, als einer der Pioniere und Fahnenträger der Musik unseres Landes, für den Reggae getan hat, lebt weiter.” Sein Leben und seine Leistung sollten geehrt werden.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel