Miranda Kerr über den ständigen Jonglierakt Job und Familie in Einklang zu bringen

Miranda Kerr über den ständigen Jonglierakt Job und Familie in Einklang zu bringen

Miranda Kerr findet, dass es ein ständiger "Jonglierakt" ist, Beruf, Haushalt und das Mama-Dasein unter einen Hut zu bekommen.

Die 37-Jährige, die mit ihrem Ex-Mann Orlando Bloom den zehnjährigen Flynn sowie mit Ehemann Evan Spiegel den zweijährigen Hart und den 16 Monate alten Myles hat, gibt zu, dass es schwierig ist, als Elternteil eine gesunde Work-Life-Balance zu finden. “Es ist definitiv ein Jonglierakt. Wenn mir die meisten Leute eine SMS schicken, fragen sie: ‘Wie geht es dir?’ Ich schicke ihnen das Jonglier-Emoji, denn so fühle ich mich, besonders mit meinen beiden Jüngsten, einem Einjährigen und einem Zweijährigen und den Einjährigen stille ich immer noch”, so das Model.

Trotzdem erkennt Miranda an, dass sie sich in einer glücklichen Lage befindet. Miranda – die 2017 Spiegel, den CEO von Snap Inc. geheiratet hat – erzählt gegenüber ‘E! News’: “Manchmal muss ich einfach aufhören und mich selbst kneifen, weil wir drei gesunde Kinder haben und wir beide das tun, was wir lieben.” Über die Zeit die sie im vergangenen Jahr aufgrund der Gesundheitskrise mit ihrer Familie zu Hause verbracht hat, plaudert Kerr aus. “Mein Herz ist einfach so voll von Freude und Glück. Es ist definitiv viel los. Kein Tag ist wie der andere. Aber wir lieben es. Ich könnte nicht glücklicher sein, und ich fühle mich sehr dankbar und sehr gesegnet, drei gesunde Jungs und einen wunderbaren Ehemann zu haben.”

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel