Miley Cyrus: Keine Tränen nach der Trennung von Liam Hemsworth

Miley Cyrus: Keine Tränen nach der Trennung von Liam Hemsworth

Miley Cyrus hat nach Liebes-Aus „nicht lange geweint"

Tränen gehören für viele Menschen zu einer Trennung dazu. Nicht so für Miley Cyrus (27). Trotz ihrer Scheidung von Schauspieler Liam Hemsworth (30) im Januar 2020 habe die Sängerin „nicht allzu viel Zeit damit verbracht, zu weinen”, verriet sie jüngst in der skandinavischen Talkshow „Skavlan”. Das habe nichts damit zu tun, dass sie kalt sei und nichts fühle. Sie habe einfach gewusst, „dass es nichts ändern würde”.

https://www.instagram.com/p/CG9gFsFAuCz/

Har superstjerne Miley Cyrus blitt mer emosjonell med årene? Det er det visst delte meninger om 😆 Se hele intervjuet i kveld klokken 21.00 på SVT eller lørdag klokken 22.30 på TV 2! #mileycyrus #skavlan

Ein Beitrag geteilt vonSKAVLAN (@skavlantvshow) am

Ihre Gefühle verändern sich „ständig"

In den vergangenen Jahren habe Miley Cyrus neben der Trennung von Liam Hemsworth einiges verkraften müssen. „Ich verlor mein Haus bei einem Brand in Malibu, ließ mich kürzlich scheiden, meine Oma, der ich sehr nahestand, habe ich verloren”, fasste die Sängerin zusammen. Sie habe versucht, „einfach weiterzumachen”, sonst fühle man sich “gefangen”.

Ihre Gefühle würden sich „ständig drastisch verändern, weil jede Erfahrung, die wir machen, die Art und Weise verändert, wie wir unser Leben wahrnehmen”. Das Reisen und Kennenlernen neuer Menschen habe ihr durch diese schwere Zeit geholfen. „Wenn du eine Person verlierst, tritt eine andere Person in dein Leben.

Miley Cyrus lässt die Hüllen fallen!

Scheidung im Januar 2020

Miley Cyrus und Liam Hemsworth haben im August 2019 offiziell ihre Trennung bestätigt, nachdem sie sich im Dezember 2018 das Jawort gegeben haben. Die Scheidung folgte im Januar 2020. Anschließend war Cyrus für einige Monate mit dem Sänger Cody Simpson (23) liiert, sie trennten sich im August 2020.

spot on news/RTL.de 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel