Melanie Müller feuert Ehering mit Rakete in die Luft

Symbolische Silvester-Aktion

Melanie Müller feuert Ehering mit Rakete in die Luft

Symbolischer Akt zum Jahreswechsel

Melanie Müller hat sich an Silvester nicht nur von einem turbulenten Jahr 2021 verabschiedet, sondern auch von ihrem Ehering. Diesen soll die 33-Jährige nämlich um Mitternacht an einer Silvesterrakete in den Himmel geschossen haben, berichtet „Bild“.

Bei Melanie fließen Tränen

Die Ballermann-Sängerin leutete das neue Jahr zusammen mit Freunden auf dem Fichtelberg ein. Einer von ihnen hielt Melanies symbolische Aktion mit der Handykamera fest. Auf Bildern, die „Bild“ vorliegen, erkennt man, wie Melanie auf Knien die Rakete mit ihrem Ehering in einen Bierkasten (Marke Corona) mit leeren Flaschen steckt und den Feuerwerkskörper entzündet. Bei der symbolträchtigen Aktion soll sie geweint haben.

Ihrer Ehe mit Mike Blümer (56) scheint sie dennoch nicht nachzuweinen. „Ich will nicht zurück“, erklärte die 33-Jährige kürzlich. Im Gegenteil: Nach 14 Jahren mit Noch-Ehemann Mike und zwei gemeinsamen Kindern (Mia, 4 und Matty, 2) kann es der Stimmungssängerin in Sachen Scheidung nicht schnell genug gehen. Der formale Akt sei demnach bereits eingeleitet worden.

Melanie Müller knutscht fremd

Melanie Müller schon wieder knutschend erwischt

Nur der Kinder wegen an der Partnerschaft festzuhalten, käme für Melanie nicht in Frage. Die beiden seien auch viel ruhiger geworden, seitdem der Stress zwischen den Eltern nicht mehr da ist, erklärte Melanie, die vor vier Monaten beim Fremdknutschen „erwischt“ wurde und damit die Trennung besiegelte. (abl)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel