Max Mutzke gewinnt als Astronaut "The Masked Singer"

Der Astronaut ist Max Mutzke!

Der Sänger Max Mutzke hat als Astronaut das Finale der ProSieben-Rate-Show “The Masked Singer” gewonnen! “Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie wir gelebt haben”, sagte der 38-Jährige nach seiner Enttarnung über die Zeit unter der Maske. Er habe unzählige SMS nicht beantwortet, in denen Freunde und Bekannte ihn mit Fragen bombardierten, denn: “Ich kann einfach nicht lügen.” 

Jetzt ist erstmal ausgerätselt!

Mutzke hatte für “Fields of Gold” die meisten Zuschaueranrufe bekommen und somit erst als letzter Kandidat seine Maske abnehmen müssen. Zuvor waren im Finale bereits Moderator Daniel Aminati als Kudu, Boxerin Susi Kentikian als Monster, Satiriker Bülent Ceylan als Engel und Sänger Gil Ofahrim als Grashüpfer entlarvt worden.​

An Knöcheln erkannt?

Seine Fans hätten ihn an seinen Knöcheln erkannt – und daran, wie weit er seine Finger nach hinten biegen könne, erzählt Komiker Bülent Ceylan, der im Finale seine Engel-Maske fallen lassen musste. “Und da habe ich mich gefragt: Was habe ich für Fetischisten als Fans?” Zuvor hatte sich der von Moderator Daniel Aminati verkörperte Macho-Kudu enttarnen und verabschieden müssen. ​

Pinkes Monster mauserte sich zum Publikumsliebling

Das pinke Monster, das während der Staffel nicht nur zum Publikumsliebling wurde, sondern auch Moderator Matthias Opdenhövel verzaubert hatte, entpuppte sich als die Boxerin Susi Kentikian. “Das war das schönste und längste Blind Date, das ich je hatte”, sagte Opdenhövel.​

Max Giesinger: "Ich will auch noch einmal richtig raten"

Sänger Max Giesinger, der sich in den vorherigen Sendungen als eher glückloser Rater gezeigt hatte, sagte vor der letzten Runde: “Ich will auch noch einmal richtig raten” – was dann tatsächlich sogar zweimal gelang. Für alle Finalisten hatten sich im Laufe der Zeit die Hinweise und Tipps auf die richtigen Namen gehäuft und gefestigt.

Jetzt ist erstmal ausgerätselt! 2020 soll es aber weitergehen mit einer neuen Staffel. “Ich hätte sehr viel Lust, auch bei der zweiten Staffel der Onkel vorne zu sein”, bekannte Moderator Opdenhövel nach getaner Arbeit.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel