Mandy Capristo steht zu ihrem Bauch

„Ich habe es satt, Diäten zu machen“

Mandy Capristo steht zu ihrem Bauch

Ihr reicht es jetzt! Mandy Capristo (32) hat keine Lust mehr, irgendwelchen Schönheitsidealen hinterherzurennen. Ein Instagram-Post brachte bei ihr das Fass zum Überlaufen.

Der Schönheitswahn hat ein Ende

Sie stand schon früh im Rampenlicht. Als Teenie, mit gerade Mal 16 Jahren, wurde Mandy Capristo berühmt. 2006 gewann sie bei der Castingshow „Popstars“ und wurde Teil der Girlgroup „Monrose“, zusammen mit Bahar Kizil (34) und Senna Gammour (43). Mit ihren Songs stürmten die drei Nachwuchsmusikerinnen die deutschen Charts. Doch nicht nur das: Vor allem Mandy stand wegen ihres Aussehens häufig im Mittelpunkt. 2009 wurde sie von der deutschen Ausgabe des Männermagazins „For Him Magazine“ sogar zur „sexiest women in the world” gewählt.

Rückblickend verrät sie nun auf Instagram, dass mit der Bekanntheit auch ein immenser öffentlicher Druck entstand: „Seit ich 16 Jahre alt bin, wurde ich tagtäglich daran gewöhnt, bewertet zu werden“. Doch jetzt soll damit Schluss sein. Sie will sich nicht mehr wegen ihres Aussehens verrückt machen. Der Auslöser für diesen plötzlichen Meinungswechsel? Die Reaktionen auf einen Instagram-Post.

Mandy Capristo reagiert auf Kommentare zu ihrem Foto: "Ich bin nicht schwanger"

Vor einem Tag teilt Sängerin Mandy Capristo Schnappschüsse von ihrem Aufenthalt in Dubai auf Instagram. Dafür posiert sie elegant in einem bodenlangen und hautengen Kleid. Ein Anblick, der viele Fans umhaut – und doch auch einige Fragen aufwirft. Manche User scheinen wohl ein Schwangerschaftsbäuchlein zu entdecken.

Es sind Reaktionen, die Mandys Befürchtungen wahrwerden lassen. Denn sie gesteht, dass sie sehr verunsichert war, ob sie das Kleid überhaupt anziehen soll. Genau aus diesem Grund: Zweifel am eigenen Körper. Aus Selbstkritik wurde jetzt also auch Fremdkritik und das bringt bei ihr das Fass zum Überlaufen. Deswegen klärt sie nun auf: „Ich bin nicht schwanger! Weihnachten war nur sehr, sehr gut zu mir“.

Mandy Capristo litt unter Depressionen

Mandy Capristo litt unter Depressionen

Sie kämpft für alle Frauen

Doch aus Verunsicherung wird jetzt Kampfgeist und Selbstbewusstsein. Sie will, dass sich die Schönheitsideale ändern: „Und ich bin der Meinung, dass wir nicht dafür gemacht sind, einen ganz flachen Bauch zu haben“, äußert sie in ihrem Instagram-Video.

Und diese Message will sie nun auch leben: „Ich habe es satt, Diäten zu machen“. Sie möchte es normalisieren: Frauen dürfen auch Bäuche haben – und diese auch zeigen! Und dafür geht sie demonstrativ voran. Sie will jetzt erst recht enge Kleider anziehen, trotz unverschämter Kommentare. Denn ja, das ist ihr Körper – und diesen scheint sie nun endlich so akzeptieren zu können, wie er ist. (rbe)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel