Mako + Kei Komuro: Das Paar sitzt im Flieger nach New York

News über die Royals im GALA-Ticker

14. November 2021

Mako und Kei Komuro sitzen im Flieger nach New York

Die Zeit des Abschieds ist gekommen. Die ehemalige japanische Prinzessin Mako, 30, und ihr Mann Kei Komuro, 30, wurden am Sonntag auf dem Weg zu ihrem Gate im Heneda Airport von Tokio gesichtet. Nach ihrer bescheidenen standesamtlichen Hochzeit am 26. Oktober 2021 wird das Paar gemeinsam ein neues Leben in den USA beginnen. Die Abreise hatte sich aus einem traurigen Anlass hinausgezögert. Makos Großvater Tatsuhiko Kawashima, Vater ihrer Mutter Kronprinzessin Kiko, 55, ist Anfang November im Alter von 81 Jahren gestorben. Am Samstag fand seine Beisetzung statt.

In New York wartet nun eine aufregende Zeit auf die Frischvermählten. Während Mako sich in den USA einleben wird, muss Kei büffeln. Der studierte Jurist hat seine Anwaltsprüfung nicht geschafft und muss diese im kommenden Jahr wiederholen. Bis dahin wird er angeblich weiterhin als Rechtsreferendar in einer Anwaltskanzlei arbeiten. 

11. November 2021

Königin Margrethe: Kein Faustschlag für Angela Merkel

Die dänische Königin Margrethe, 81, ist aktuell mit ihrem Sohn Prinz Frederik, 53, auf Staatsbesuch in Deutschland und lässt sich eine Begegnung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, 67, natürlich nicht entgehen. Dabei kommt es allerdings zu einem unangenehmen Fauxpas.

Als Königin Margrethe in einem lilafarbenen Kleid aus ihrer Limousine vor dem Berliner Kanzleramt aussteigt, tritt Angela Merkel vor, um sie zu begrüßen – mit einem Faustschlag. Eine eher informelle Begrüßung, weshalb die dänische Königin innehält und sich ihre Handflächen entschuldigend auf die Brust hält. Die 81-Jährige signalisiert Kanzlerin Merkel damit, dass sie die Begrüßung, die als unpassend für eine Königin angesehen werden könnte, nicht erwidern werde.

10. November 2021

Prinz Haakon + Prinzessin Mette-Marit sagen Termine ab

Nachdem Prinz Haakon, 48, schon den ersten Tag des Staatsbesuchs von Königin Máxima, 50, und König Willem-Alexander, 54, in Norwegen verpasste, muss der Thronfolger auch seine Termine für den zweiten Tag canceln. "Seine Königliche Hoheit der Kronprinz wird aufgrund von Erkältungssymptomen auch heute nicht am offiziellen Programm teilnehmen können. Der Kronprinz ist negativ auf das Coronavirus getestet worden", gibt die Kommunikationschefin des norwegischen Hofes, Guri Varpe, über die Nachrichtenagentur NTB bekannt.

Und auch Prinzessin Mette-Marit, 48, die an einer chronischen Lungenfibrose leidet, hat ihre Termine nach dem Staatsbankett am vergangenen Abend für den Vormittag des 10. Novembers abgesagt. Zum offiziellen Mittagessen der norwegischen Regierung zu Ehren der Staatsgäste auf Schloss Akershus war Mette-Marit allerdings wieder angekündigt. Und nicht nur das: Sie übernimmt sogar am Nachmittag den Termin ihres Mannes auf dem Marineschiff HMS Rotterdam zusammen mit Willem-Alexander und Máxima.


Königin Máxima: Heiterer Lachanfall mit König Harald beim Staatsbankett

Was hat denn diese beiden Royals geritten? Königin Máxima, 50, und König Harald, 84, kamen beim Staatsbankett im Osloer Schloss zu Ehren des Besuches der niederländischen Monarchen aus dem Lachen gar nicht mehr heraus. Offenbar hatten sich die beiden jede Menge zu erzählen, was nicht nur zur eigenen Heiterkeit beitrug. Ihre gute Laune übertrug sich offenbar auch auf den Rest der geladenen Gäste, die mit Amüsement den temperamentvollen Austausch des Gastgebers mit seinem Ehrengast verfolgten. 

Vom 9. bis zum 11. November 2021 besuchen Máxima und König Willem-Alexander, 54, Oslo und Trondheim. Im Fokus ihrer Reise liegen die bilaterale und internationale Zusammenarbeit sowie die Themen Klimawandel, Energiewende und Nachhaltigkeit. Wie das niederländische Königshaus mitteilte, werde der Staatsbesuch "die hervorragenden Beziehungen zwischen Norwegen und den Niederlanden bestätigen." Dank Máxima und Harald wurde diese Mission bereits an Tag 1 hinreichend erfüllt.   

9. November 2021

Prinzessin Amalia: Erste öffentliche Rede in ihrer neuen politischen Rolle

Am 7. Dezember 2021 feiert Prinzessin Amalia ihren 18. Geburtstag. Endlich ist die Thronfolgerin volljährig – ein großer Tag für Amalia und die Niederlande. Denn: Nur einen Tag nach ihrem Ehrentag muss die Tochter von König Willem-Alexander, 54, und Königin Máxima, 50, ihre erste öffentliche Rede im Staatsrat des Landes halten.

Mitglieder des Königshauses, die einen Sitz in der beratenden Abteilung des Staatsrats haben, können an den Diskussionen teilnehmen, dürfen aber nicht abstimmen. Nach Angaben des Historikers Trond Norén Isaksen wird Amalia ihren Sitz am 8. Dezember 2021 in einer Zeremonie im Ballsaal des Kneuterdijk-Palastes in Den Haag einnehmen. Ein wichtiger Moment im Leben der sonst eher schüchternen Prinzessin. "Im Gegensatz zu anderen Erben ihrer Generation hat sich die Prinzessin von Oranien bisher sehr bedeckt gehalten und außer der Begleitung ihrer Eltern am Nationalfeiertag keine öffentlichen Auftritte absolviert", erklärt Isaksen in einem Facebook-Post. "Das wird sich zwangsläufig ändern, wenn sie am 7. Dezember volljährig wird."

Nach Wirbel um Prinzessin Amalia Ehe für alle? Königshäuser sind in Erklärungsnot

8. November 2021

Prinzessin Mary: Hier muss sich Tochter Josephine zusammenreißen

Nachdem die Hubertusjagd im vergangenen Jahr aufgrund der Coronapandemie ausfallen musste, konnte das traditionsreiche Event am Sonntag, 7. November 2021, in Dyrehaven, Klampenborg, wieder stattfinden. Gemeinsam mit vielen anderen begeisterten Zuschauer:innen verfolgten Prinzessin Mary, 49, und ihre Zwillinge, Prinz Vincent und Prinzessin Josephine, beide 10, das Spektakel vom Balkon des Jagdschlosses Eremitage aus.

Vor allem Prinzessin Josephine schien dabei sichtlich viel Spaß zu haben: Mit lustigen Grimassen und Witzen sorgte sie hinter der Balustrade für ordentlich Stimmung und zog damit alle Blicke auf sich. Prinz Vincent hielt sich im Gegensatz zu seiner Schwester vornehm zurück und verfolgte lieber mit Mama Mary hochkonzentriert die Jagd.

Prinzessin Märtha Louise: Tochter Leah Isadora spricht von Umzugsplänen

Prinzessin Märtha Louise, 50, könnte auf ihre Töchter nicht stolzer sein. Maud Angelica, 18, veröffentlichte erst kürzlich ihr erstes Buch, während Emma Tallulah, 13, ein Reitturnier nach dem nächsten für sich entscheidet. Und Leah Isadora, 16, gewann vor wenigen Tagen ihren ersten Influcencer-Preis "Vixen Awards 2021" in Oslo.

"Das ist mit das Beste, was bisher in diesem Jahr geschehen ist", sagte Leah Isadora danach zur Boulevardzeitung "VG". Die 16-Jährige war sehr nervös, über einen roten Teppich zu gehen, doch sie habe viel Unterstützung von ihrer Mutter bekommen. "Mama gibt mir viele Ratschläge, und ich wollte sie heute dabei haben. Ich weiß, dass ich es schaffe, weil sie weiß, dass ich es schaffe, sie hat viel Erfahrung. Ich bin froh, dass sie so ist, wie sie ist", sagte Leah während der Veranstaltung.

Doch die Influencerin will immer selbstständiger werden. "Ich bin dann wohl ausgezogen", verrät Leah Isadora auf die Frage, was sie in fünf Jahren mache. "Nicht, dass es schlecht ist, zu Hause zu wohnen, aber dann bin ich ja 21. Es wäre cool, in New York zu leben, wer träumt nicht davon?"

https://www.instagram.com/p/CVYL0q_N0_f/

Royal-News der vergangenen Woche

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: Dana Press, VG, instagram.com, express.co.uk, facebook.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel