Linda Marlen Runge: Deshalb verrät sie das Babygeschlecht!

Ex-GZSZ-Schauspielerin zeigt sich emotional

Linda Marlen Runge: Deshalb verrät sie das Babygeschlecht!

Hurra, das Baby ist da!

Kugelrunde Pandaaugen, aber glücklich wie nie! Auf Instagram postet Ex-GZSZ-Schauspielerin Linda Marlen Runge (35) ein Foto von sich und ihrem Neugeborenen aus dem Krankenhaus und verrät endlich das Babygeschlecht. „Dieses Bild entstand ein paar Stunden, nachdem mein Sohn geboren wurde“, verrät die 35-Jährige. Dahinter steckt allerdings viel mehr als nur ein gewöhnliches Gender-Reveal-Posting.

DAS ist der Grund für ihren Post!

„Ich habe noch nie ein Gefühl derartigen Ausmaßes gespürt. Die Liebe ist unendlich, wunderschön, von einem anderen Stern und zugleich unfassbar beängstigend“, schreibt die Schauspielerin unter das Foto. Beängstigend, weil auch sie, wie jede Mutter, ihr Kind vor allem Bösen und Ungerechten beschützen möchte. „Wie kann der Mensch denken, dass es nur unserer Spezies so geht?“, schreibt sie weiter und kommt so auf ihr eigentliches Anliegen zu sprechen. „Wie kann man eine Kuh Kinder kriegen lassen, nur damit sie Milch gibt, MUTTERMILCH, die wir ihr stehlen, die uns nicht zusteht. Wie kann man ihr ihr Kind entreißen, darauf hoffen, dass es bei der Geburt stirbt, weil es lukrativer wäre als es noch ein paar Tage/ Wochen am Leben zu erhalten, bis man es tötet, damit es gegessen werden kann?“

"Zu Tränen gerührt"

Und auch ihre Fans lässt die Thematik nicht kalt. „Ich bin so tief berührt von deinen Worten… Ich lebe seit vier Jahren vegan, weil ich diese Ungerechtigkeit nicht ertragen kann. Wenn ich mir diesen Schmerz nur vorstelle, zerreißt es mich innerlich“, schreibt eine Followerin. Eine andere ergänzt: „Wow, zu Tränen gerührt. Den Kopf voller Gedanken…“ Allerdings muss die Neu-Mama auch raue Kritik einstecken. „Da muss ich leider entfolgen. Wenn man nicht richtig recherchiert und wieder mal einen Berufsstand über einen Kamm schert… PETA? Keinen Kommentar dazu!“ Linda Marlen nimmt’s gelassen und entgegnet kurz und schmerzlos: „Ciao Kakao!“ (cre)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel