"Let's Dance"-Impro-Dance: So hart ist der Outfit-Wechsel!

Am Freitagabend mussten sich die vier verbliebenen Promis im Halbfinale von Let’s Dance gleich dreimal unter Beweis stellen. Neben zwei normalen Tänzen stand dieses Mal der „Impro Dance Even More Extreme“ auf dem Plan. Für die Stars und Promis bedeutete das eine Menge Stress, da sie neben dem schnellen Üben der Choreo auch ihre Outfits in Windeseile wechseln mussten: Doch wie läuft der sogenannte Quickchange genau ab?

Bereits im Vorfeld erklärten die Moderatoren Daniel Hartwich (43) und Victoria Swarovski (28), dass die Tanzpaare insgesamt 90 Sekunden für das Umziehen und 30 Sekunden für das Üben des jeweils gezogenen Tanzes haben. Doch die Kandidaten waren nicht ganz allein auf sich gestellt. Schneiderinnen standen den Promis und Profis hinter der Bühne mit einer helfenden Hand zur Seite. Gegenüber RTL verriet eine Kostümdesignerin, was ihr beim Quickchange immer am meisten Sorge bereitet. „Für uns ist der größte Albtraum, wenn der Reißverschluss platzt. Da müssen wir sehr schnell das Kleid zunähen“, erklärte sie.

Dass beim Umziehen nicht immer alles glattläuft, hat auch Ekaterina Leonova (35) schon am eigenen Leib erfahren – und zwar mit ihrem damaligen Tanzpartner Pascal Hens (42). „Pascal hat einfach das falsche Hemd angezogen. Ich habe ihm gesagt, er soll das zur Rumba nehmen, doch er hat ein anderes genommen. Das hat aber keiner gemerkt“, verriet sie im RTL-Interview.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel