Kylie Jenner + Travis Scott: Erste Worte zur tödlichen Massenpanik bei Konzert

Schockierende Nachrichten aus den USA: Mindestens acht Menschen sind bei einem Auftritt von Rapper Travis Scott, 29, am vergangenen Freitagabend (5. November 2021) beim Astroworld Festival in Houston ums Leben gekommen. Der Grund war offenbar eine Massenpanik.

Massenpanik bei Auftritt von Travis Scott

"Die Menge begann aus irgendeinem Grund nach vorne auf die Bühne zu schieben und zu drängen, was dazu führte, dass die Leute vorne zusammengedrückt wurden – sie waren nicht in der Lage, dieser Situation zu entkommen", teilte der Feuerwehrchef von Houston, Sam Peña, während einer Pressekonferenz am frühen Samstagmorgen laut CNN mit. Daraufhin sollen Menschen ohnmächtig geworden sein und es entstand noch mehr Panik. Das Sicherheitspersonal war mit der Situation offenbar überfordert, sagte Peña.

Ca. 50.000 Menschen waren bei dem ausverkauften Konzert vor Ort, von denen 300 anschließend medizinisch behandelt werden mussten. 23 Menschen wurden in Krankenhäuser gebracht, elf von ihnen befanden sich in einem kritischen Zustand und acht von ihnen starben. Travis Scott brach seinen Auftritt ab, nachdem er auf der Bühne von der Situation Kenntnis nahm.

Statements von Travis Scott und Kylie Jenner

Bei Twitter veröffentlichte der Musiker nun ein erstes Statement zu den Ereignissen: "Ich bin total am Boden zerstört von dem, was letzte Nacht passiert ist. Meine Gebete gehen an die Familien und alle, die von dem, was beim Astroworld Festival passiert ist, betroffen sind", schreibt Travis. Er werde die Polizei von Houston bei den Ermittlungen unterstützen, um Aufklärung zu schaffen.

Auch Travis Scotts Freundin Kylie Jenner, 24, zeigte sich in den sozialen Medien geschockt: "Travis und ich sind gebrochen und am Boden zerstört. […] Ich wünsche allen Familien in dieser schweren Zeit mein tief empfundenes Beileid und bete für die Heilung aller Betroffenen", schrieb sie auf Instagram.

Nun werde anhand von Video-Aufnahmen geprüft, ob es auf dem Veranstaltungsgelände auch ausreichend Ausgänge gab und wie es genau zu der Massenpanik und diesem verheerenden Unglück führen konnte. Auch die genauen Todesursachen der Opfer stehen noch aus.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel