Königin Rania: Die “Diana des Orients” wird 50

Rania von Jordanien ist nicht nur Königin. Sie ist auch eine Stil-Ikone, mutige Verfechterin für die Rechte von Frauen und Kämpferin gegen Extremismus.

Man kennt sie nur lächelnd. Mit dem strahlendsten Lächeln der Welt, sagt man gern. Ihre Majestät Rania al Abdullah (50) kommt ihrem verzauberten Publikum in der westlichen Hemisphäre vor wie eine orientalische Offenbarung.

Erfahren Sie hier mehr über das Land Jordanien

Da werden sogleich Bilder wie aus "1001 Nacht" bemüht. Die Monarchin sei eine "Lady Diana des Orients", schwärmen europäische und amerikanische Medien – und darüber hinaus: "die schönste Königin der Welt". Eine Stil-Ikone, die von der Mode-Bibel "Vogue" "aufgrund ihrer klassisch geformten Kinnpartie, Lippen, Nasenbreite und Stirnfläche als schönste und attraktivste lebende Royal" gekürt wurde.

Diese wahrhaft königliche Erscheinung wird am 31. August 50 Jahre alt. Die scheinbar alterslose Königin von Jordanien ist seit 1993 mit König Abdullah II. (58) verheiratet, der 1999 auf den Thron kam.

Mit Kulinarik ihr Herz erobert

Das Paar hatte sich 1992 bei einem Bankett in der jordanischen Hauptstadt Amman kennengelernt. Abdullah war damals noch Kronprinz und Rania frisch gebackene Betriebswirtin mit Bachelor-Abschluss der amerikanischen Universität Kairo.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel