Königin Máxima trauert um ihren Onkel

Schwerer Schicksalsschlag für die niederländische Königin: Máxima hat ihren Onkel verloren. Jorge Horacio Cerruti wurde 76 Jahre alt.

Jorge Horacio Cerruti lebte in San Nicolás, circa 250 Kilometer von der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires entfernt. Wie die niederländische Nachrichtenseite weiter berichtet, soll Königin Máxima zu ihrem Onkel, dem Bruder ihrer Mutter María del Carmen de Zorreguieta, ein enges Verhältnis gehabt haben. In ihrer Jugend habe die Königin viel Zeit bei ihm verbracht.

Beisetzung ohne Königin Máxima

Die Beerdigung soll bereits vergangene Woche in Argentinien stattgefunden haben. Auf dem Friedhof von Pergamino, einer kleinen Stadt mit über 100.000 Einwohnern, soll Jorge Horacio Cerruti seine letzte Ruhe gefunden haben. Seine Nichte sei aufgrund der Corona-Pandemie bei der Beisetzung nicht dabei gewesen. Der frühere Tierarzt hinterlässt seine Frau, vier Kinder und neun Enkel.

Wie ein Tweet des niederländischen Auslandskorrespondenten Peter Schouten zeigt, veröffentlichte die argentinische Zeitung “La Nación” anlässlich seines Todes acht Traueranzeigen.

  • “Wunderschöne Prinzessinnen”: Máximas Töchter werden zum Blickfang
  • Christian Kahrmann: ”Lindenstraße”-Star über drei Wochen Corona-Koma
  • Trotz Social-Media-Boykott : Neues Foto von Prinzessin Charlotte

Es ist nicht der erste Schicksalsschlag für die niederländische Königin. Vor fast vier Jahren starb ihr Vater. Jorge Horacio Zorreguieta Stefanini wurde 89 Jahre alt. Anderthalb Jahre später beging ihre jüngere Schwester Inés Zorreguieta im Alter von 34 Jahren Suizid. Jetzt trauert die Familie erneut um ein geliebtes Familienmitglied.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel