Kelly Clarkson bewertet Ehe-Aus als "schlimmstes Erlebnis"

Die Grammy-Gewinnerin Kelly Clarkson hat schwere Wochen hinter sich, wie sie sagt. Sie hat im Juni die Scheidung von ihrem Mann eingereicht. Eine Entscheidung, die für alle Beteiligten “schlimm” gewesen sei.

“Mein Leben war ein bisschen wie ein Müllcontainer”, sagte die Grammy-Gewinnerin über ihre vergangenen Monate in einem Interview in der “Sunday Today”-Show. “Es ist das schlimmste Erlebnis für alle Beteiligten.”

Familienbild: Seth Blackstock, Savannah Blackstock, Remington Blackstock, Kelly Clarkson, River Blackstock und Brandon Blackstock im Jahr 2019 (Quelle: imago images / ZUMA Wire)

Sie habe sich mit Freunden unterhalten, die bereits eine Scheidung durchgemacht hatten. “Ich weiß nicht, wie Menschen das überstehen, ohne irgendeine Art Ventil zu haben.”

Zwei gemeinsame Kinder, sieben Jahre verheiratet

Clarkson und Blackstock sind rund sieben Jahre verheiratet und haben zwei gemeinsame Kinder, die sechs Jahre alte Tochter River Rose und den vierjährigen Sohn Remington Alexander. Die Kinder Savannah und Seth Blackstock stammen aus einer früheren Beziehung von Brandon Blackstock mit Melissa Ashworth – mit ihr war er bis 2012 verheiratet. 

  • Kritik an “Ladykracher”: Anke Engelke bereut frühere ”Wochenshow”-Rolle
  • “Mit den Schuhen, Respekt!”: Cathy Lugner in Dessous am Auto
  • Nackt und rund: Heidi Klum gratuliert Sohn mit Throwback-Foto

Clarkson wurde durch die Castingshow “American Idol” und durch Hits wie “Since U Been Gone” und “Walk Away” weltbekannt. Sie ist auch Jurorin in der US-Show “The Voice”.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel