"Kein Brüderchen": So haben Dani und Lucas es Sophia erklärt

Daniela Katzenberger (34) hat ihren Wunsch, erneut Mutter zu werden, ad acta gelegt. Drei Jahre lang hatten die Katze und ihr Mann Lucas Cordalis (53) versucht, ein zweites Kind zu bekommen, doch es hat nicht sein sollen. Da die Reality-TV-Bekanntheit eine künstliche Befruchtung ausschließt, wird ihre Tochter Sophia (5) wohl künftig ein Einzelkind bleiben. Nun erzählte die Kultblondine, wie sie und Lucas ihrer Kleinen diese Nachricht beigebracht haben.

Im Interview mit Gala sprach die 34-Jährige offen über ihren unerfüllten Wunsch nach weitem Nachwuchs. Auch gegenüber ihrer Tochter machten sie und Lucas keinen Hehl daraus, dass es wohl kein Geschwisterchen geben wird. “Eigentlich haben wir ihr einfach gesagt, wie es ist. Dass wir vielleicht nur zu dritt bleiben und kein kleines Brüderchen in Sicht ist”, erinnerte sich Dani. Die Enttäuschung der Kleinen hielt sich ohnehin in Grenzen: “Das war auch völlig in Ordnung für sie. Sie ist ja auch noch klein.”

Außerdem ist sich die Goodbye Deutschland-Bekanntheit sicher, dass Sophia nichts vermissen wird. “Wenn man so eine bekloppte Mama hat, die für jeden Spaß zu haben ist, ist das ja fast wie eine große Schwester”, lachte Daniela im Interview. Und die TV-Blondine hat sogar noch ein weiteres Ass im Ärmel: “Vielleicht gibt es ja irgendwann mal ein tierisches Geschwisterchen.” Dagegen hätte ihre Tochter gewiss nichts einzuwenden, versicherte sie.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel