Johannes Haller will Geburt aus dieser Perspektive erleben

Jessica Paszka (30) und Johannes Haller (33) gaben nur knapp zwei Monate nach ihrem Liebes-Outing bekannt, ihr erstes Kind zu erwarten. Kurz darauf folgte auch schon die nächste frohe Kunde: Das Influencer-Pärchen hat sich an Heiligabend verlobt. Schon in vier Monaten soll der kleine Knirps das Licht der Welt erblicken. Die ehemalige Bachelorette hat jetzt schon entschieden, dass sie eine natürliche Geburt erleben möchte. Nun verriet auch Johannes, wie er sich die Geburt vorstellt.

In seiner Instagram-Story erklärte der 32-Jährige: “Ich habe mir jetzt mehrfach sagen lassen, dass es für alle Beteiligten angenehmer ist, am Kopf der Frau das ganze Geschehen zu begleiten und zu ‘unterstützen’.” Doch ob das überhaupt geht, ist aktuell noch nicht sicher. Im Moment dürfen Väter nämlich nicht mit in den Kreißsaal gehen, er hoffe aber, dass sich das bis zur Geburt ändert. “Es wäre wirklich schlimm für mich, wenn ich diesen Moment nicht live miterleben darf und ich meiner Jessi nicht beistehen könnte”, verdeutlichte er.

Die beiden haben sich aber nicht nur über die Geburt Gedanken gemacht, sondern überlegen auch schon, wie ihr Nachwuchs heißen soll. “Wir haben ein paar Namen zur Auswahl, wollen uns aber erst final entscheiden, wenn unser Baby das Licht der Welt erblickt hat”, erzählte er. Ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, halten sie bisher noch geheim.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel