Janni Kusmagks Baby Merlin hat wahrscheinlich das RS-Virus

Große Sorge um Baby Merlin! Erst vor wenigen Wochen brachte Janni Kusmagk (31) ihr drittes Kind zur Welt. Die Entbindung des kleinen Wonneproppens verlief nicht ohne Komplikationen: Starker Blutverlust und eine Neugeboreneninfektion ließen die Angst um Merlins Gesundheit steigen. Jetzt sollte es bergauf gehen, und die Familie wollte nach Mallorca auswandern. Die ersten Planungen müssen allerdings ohne Janni und ihr jüngstes Kind stattfinden: Baby Merlin hat vermutlich das RS-Virus!

Während Papa Peer Kusmagk (46) mit Yoko (2) und Emil-Ocean (4) auf die spanische Urlaubsinsel reist, um erste potenzielle Unterkünfte für die Auswanderung der Familie zu suchen, bleiben Janni und ihr Kleinster zu Hause. „Merlin und ich können nicht mit, weil Merlin nun wahrscheinlich das RS-Virus hat“, teilte die ehemalige Profisurferin nun mit einem weinenden Emoji in ihrer Instagram-Story mit. Bei einer Erkrankung treten erkältungsähnliche Symptome wie Schnupfen, Husten und Halsschmerzen auf. Auch Fieber und schweres Atmen können hinzukommen.

Bei Babys und Kleinkindern ist damit nicht zu spaßen. Die Krankheit verläuft teils schwerwiegend und erfordert in manchen Fällen sogar eine stationäre Behandlung. Damit Merlins Geschwister sich nicht auch noch anstecken, inhalieren sie fleißig, um ihre Atemwege freizuhalten. „Zur gleichen Zeit bin ich natürlich besorgt wegen Merlin, aber ihm geht es heute Morgen ganz gut“, teilte Janni voller Zuversicht mit.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel