Jan Ullrich: So geht es ihm nach der Krankenhaus-Einweisung wirklich

„Er hatte ein sehr, sehr schweres Jahr“

Jan Ullrich: So geht es ihm nach der Krankenhaus-Einweisung wirklich

Jan Ullrich hatte einen schweren Bandscheibenvorfall

Freund verrät: Schwere Zeit für Jan Ullrich

Wie schlimm ist es wirklich bestellt um Ex-Radsportler Jan Ullrich (48)? Nach einer Krankenhaus-Einweisung brodelte Ende 2021 die Gerüchteküche: War es ein Rückfall in die Drogen- und Alkoholsucht? Nachdem der einstige Rad-Star verriet, dass in Wahrheit eine Thrombose hinter seinem Klinik-Aufenthalt steckte, erzählt uns nun ein enger Freund, wie es Jan aktuell geht.

Rappelt Jan Ullrich sich wieder auf?

Von einem „sehr, sehr schweren Jahr“ spricht Peter Wrolich, ein guter Kumpel des 48-Jährigen. Jedoch schildert er auch, dass Jan in der Genesungsphase nicht ohne Unterstützung seiner Freunde dasteht. Zumindest mental senden sie Kraft. So wie auch Jans Freundin Elizabeth Napoles. Zwischen den beiden war zuletzt lange Sendepause.

„Und jetzt ist die unterbrochen, sie sind wieder in regem Kontakt. Und das gibt ihm natürlich erstens Kraft und zweitens auch Motivation“, berichtet uns der Ullrich-Freund, der hofft, dass Jan spätestens im Juni wieder topfit ist. Dann soll er am Radrennen „FUGA300: Vom Gletscher ans Meer“ teilnehmen.

Das vollständige exklusive Interview sehen Sie oben im Video. (nos)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel