Ist "Temptation Island"-Sandra mit Flocke zu weit gegangen?

Was hat sich Sandra Sicora (30) dabei gedacht? Bisher hatte vor allem das Couple Aleks (31) und Christina (30) im Treuetest-Format Temptation Island V.I.P. für Aufruhr gesorgt. In der aktuellen Folge zieht nun Sandra die Aufmerksamkeit auf sich – denn diese kam dem Verführer Flocke gefährlich nah. Der behauptete, dass er sich gar nicht bemühen musste, da die Brünette die Verführung selbst in die Hand nahm. Für eine sehr enge Kuscheleinheit mit dem 23-Jährigen musste Sandra jetzt einen heftigen Angriff einstecken.

In der aktuellen Folge kamen sich die 30-Jährige und der Influencer sehr nahe: Flocke lag im Schoß der Freundin von Tommy Pedroni. Vertraut kuschelnd genossen die beiden die Zeit auf dem Sofa, flüsterten sich Dinge ins Ohr und versteckten sich sogar unter einer Decke. Die Mitkandidaten – insbesondere Christina – fanden, dass hier eine Grenze überschritten wurde. „Junge, ich dachte mir, das kann doch nicht sein. Sandra weiß ganz genau, was sie tut und sie ist nicht ohne. Ich kriege das Kotzen ehrlich“, regte sich die Dortmunderin mit griechischen Wurzeln auf.

Auch Verführer Bennett war der Meinung, dass Sandra zu viel Nähe zuließ. Die Reality-TV-Bekanntheit spielte das Ganze runter. Auf seine Frage, ob die Wahl-Kölnerin absichtlich provozieren wolle, meinte sie: „Wenn ich hier bin und mich wohlfühle irgendwo auf einer Couch, dann fühle ich mich gerade wohl und dann denke ich nicht viel weiter.“

„Temptation Island V.I.P.“ ab 04.10. jeden Dienstag eine Folge bei RTL+

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel