Ina Aogo spricht offen über ihre Schwangerschaftsdepression

„Ich konnte ihn nicht annehmen“

Ina Aogo spricht offen über ihre Schwangerschaftsdepression

Ina Aogo hatte Schwangerschaftsdepression

Ernstes Thema in traumhafter Kulisse

Influecerin Ina Aogo (32) urlaubt mit Ehemann Dennis Aogo (34) auf den Malediven. Doch bei herrlichem Wetter und traumhaften Stränden erinnert sie sich an eine weniger schöne Phase in ihrem Leben. Denn nach der Geburt ihres Sohnes Princeten True (1) litt die 32-Jährige an einer Schwangerschaftsdepression.

Ina Aogo: "Ich konnte ihn nicht annehmen"

„Ich hatte mit ihm einen sehr holprigen Start. Ich hatte eine Art Schwangerschaftsdepression, habe sehr viel geweint und konnte ihn nicht so wirklich annehmen“, gesteht Ina ihren Followern bei Instagram. Dennis habe anfangs sehr viel übernommen und sich um das Baby gekümmert. „Ich war körperlich und geistig einfach nicht in der Lage das zu machen“, erklärt sie offen.

Umso mehr freut sich die Influencerin, dass diese schwierige Zeit nun überwunden scheint und der Kleine nun auch zu ihr eine Verbindung aufbaue. „Es ist das schönste Gefühl. Es ist umso schöner, dass es sich geändert hat und ich das zurückgewinnen konnte“, erklärt die 32-Jährige. Was Ina ihren Followern rät, die in einer ähnlichen Situation stecken, zeigen wir im Video. (jve)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel