In Gedenken an Eddie Van Halen: Seine Frau findet rührende Worte

In Gedenken an Eddie Van Halen: Seine Frau findet rührende Worte

Eine Liebe, die immer bestehen wird

Nach langem Kampf mit einer Krebserkrankung ist Eddie Van Halen (1955-2020) im Alter von 65 Jahren verstorben, wie sein Sohn Wolfgang (29) auf Twitter bekanntgegeben hat. Janie Van Halen (geb. 1970), die Witwe des Gitarristen, Valerie Bertinelli (60), die Ex-Frau der Rock-Legende und Bandmitglieder von Van Halen (“Jump”) haben sich über die sozialen Medien von dem Musiker verabschiedet.

Eddie Van Halens Witwe, mit der er seit 2009 verheiratet war, erklärte bei Instagram, dass ihr Herz und ihre Seele “in eine Millionen Teile zersplittert” seien. Sie habe nicht gewusst, dass es überhaupt möglich sein könne, “so viele Tränen zu weinen oder eine solch unglaubliche Traurigkeit zu fühlen”. Die gemeinsame Reise der beiden sei nicht immer leicht gewesen, am Ende bleibe aber eine Liebe, die auf immer bestehen werde. Abschied zu nehmen, sei das Schwierigste für sie, was sie jemals tun musste, weswegen sie nun lieber sage: “Ich werde dich bald an einem Ort wiedersehen, an dem es keinen Schmerz und keinen Kummer gibt.

Auch seine Ex-Frau trauert

“Als ich dich vor 40 Jahren getroffen habe, hat sich mein Leben für immer verändert”, schreibt Bertinelli. Eddie Van Halen habe ihr “dieses eine, wahre Licht in meinem Leben gegeben”, ihren gemeinsamen Sohn Wolfgang. Der Gitarrist habe auch während seiner Behandlung niemals seine “wundervolle Stimmung und dieses schelmische Grinsen” verloren. Sie sei dankbar dafür, dass sie und ihr Sohn in den letzten Momenten des Musikers bei ihm sein konnten. “Ich werde dich in unserem nächsten Leben sehen, meine Liebe.” Dazu veröffentlichte sie ein altes Bild der drei, auf dem “Wolfie” noch ein Baby ist.

Auch Sammy Hagar (72), Michael Anthony (66) und David Lee Roth (65), drei ehemalige Bandkollegen von Eddie Van Halen, meldeten sich zu Wort. Sowohl Anthony als auch Hagar erklärten, dass sie “untröstlich” seien und ihnen die Worte fehlten. “Was für eine lange, großartige Reise es war”, schrieb David Lee Roth.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel