Im Streit: Queen hat Prinz Philip mit Schuhen beschmissen

Auch eine royale Lady kann sich wohl nicht immer ganz königlich verhalten! Schon seit 1947 gehen Queen Elizabeth II. (94) und Prinz Philip (99) als Mann und Frau durchs Leben. In wenigen Tagen feiert das Royal-Paar sogar seinen 73. Hochzeitstag. Doch auch in den besten Ehen bleibt ab und zu ein kleiner oder größerer Zoff nicht aus – und dabei kann auch das britische Staatsoberhaupt mal so richtig ausflippen. Bei einem Streit soll die Queen sogar Schuhe nach ihrem Gatten geworfen haben.

In dem Buch “Prince Philip Revealed”, das Fox News vorliegt, gibt die Royal-Expertin Ingrid Seward ganz intime Einblicke in das Leben des königlichen Paares. Eine Story über einen Ehekrach im Jahre 1954 dürfte die Fans besonders interessieren. Beim Dreh zu einer Doku während der royalen Australientour haben sich die 94-Jährige und ihr Mann heftig gezofft. “Die Filmcrew stand draußen vor der kleinen Ferienvilla. Das Nächste, das passiert ist, war, dass Philip auf dem Balkon auftauchte, gefolgt von einem Tennisschläger und einem Paar Tennisschuhe, die ihm gegen den Kopf geworfen wurden”, heißt es in dem Buch. Die Queen sei dem Prinzen gefolgt, habe ihn angeschrien und wieder nach drinnen gezogen. Worum genau es in dem Streit ging, bleibt jedoch ein Geheimnis.

Allzu lange schien der Groll der königlichen Dame damals aber nicht auf ihrem Liebsten zu lasten. Schon wenig später soll sich die Queen bei den Kameraleuten für den “kleinen Zwischenfall” entschuldigt haben. “Wie ihr wisst, kommt das in jeder Ehe mal vor”, habe sie angeblich gesagt. Trotzdem sei der Film-Crew unter Androhung von Haftstrafen verboten worden, jegliches Filmmaterial der Szene zu veröffentlichen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel