Igor Bogdanoff stirbt sechs Tage nach seinem Bruder

  • Der französische TV-Star Igor Bogdanoff ist tot.
  • Vergangene Woche war bereits sein Bruder Grichka gestorben.
  • Die „Botox-Zwillinge“ hatten sich mit dem Coronavirus infiziert.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Kurz nach Weihnachten erschütterte der Tod des französischen Mathematikers und Fernsehmoderators Grichka Bogdanoff die Unterhaltungsbranche. Weniger als eine Woche später starb am 3. Januar auch sein Zwillingsbruder Igor im Alter von 72 Jahren.

„In Frieden und Liebe, umgeben von seinen Kindern und seiner Familie, ist Igor Bogdanoff am Montag, den 3. Januar 2022, ins Licht gegangen“, verkündeten die Hinterbliebenen durch die französischen Medien.

Wie sein Bruder Grichka, war auch Igor Bogdanoff schwer an Corona erkrankt, wie der Anwalt Edouard de Lamaze dem TV-Sender „BFMTV“ bestätigte. Beide mussten sich zuvor mit Atemproblemen in ein Pariser Krankenhaus einliefern lassen. Innerhalb weniger Tage verloren sie den Kampf gegen das Virus. Laut einem Bekannten waren die Zwillinge nicht geimpft.

Bekannte Fernsehgesichter

Die studierten Mathematiker Grichka und Igor Bogdanoff wurden Ende der 1970er-Jahre als Moderatoren der Science-Fiction-Shows „Temps X“ und „Rayons X“ des Senders „France 2“ bekannt.

Sie veröffentlichten zahlreiche Bücher und machten zuletzt mit ihrer Teilnahme an der französischen Version von „The Masked Singer“ auf sich aufmerksam. Auch ihre optische Veränderung im Laufe der Jahre sorgte immer wieder für Gesprächsstoff und verlieh ihnen den Spitznamen „Botox-Zwillinge“.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Bye bye "Golden girl": Betty White stirbt mit 99 Jahren

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel