"Hochzeit auf ersten Blick"-Nacht: Peter pupst vor Jaqueline

Hochzeit auf den ersten Blick-Kandidat Peter berichtet von einer lustigen Anekdote! Der Polizeibeamte lernte seine Ehefrau Jaqueline in der polarisierenden Kuppelshow kennen und lieben – nachdem sie als Fremde vor den Traualtar getreten waren. In ihrem Fall hat das Experiment bisher also funktioniert. Diese Geschichte zeigt nun auch, wie wohl Peter sich direkt mit seiner Frau gefühlt hat: Er hat am Morgen nach ihrer Hochzeitsnacht vor Jaqueline gepupst!

Auf Instagram wurde der frisch gebackene Ehemann gefragt, ob ihm vor seiner Partnerin schon mal ein Pups entfleucht ist. „Selbstverständlich! Ich kann’s auch direkt erzählen, weil ich weiß noch ziemlich genau, wann ich das erste Mal vor ihr gefurzt habe: Das war direkt am Morgen unserer Hochzeitsnacht“, erinnert sich Peter. „Ich weiß noch, ich bin früh aufgestanden, wir haben uns beide so ein bisschen frisch gemacht, und ich wollte dann halt auf den Balkon gehen, rauchen – und beim Rausgehen habe ich irgendwie nicht nachgedacht und einfach losgefurzt!“, berichtet er lachend.

„Später ist mir dann eingefallen: F*ck, ich bin hier mit einer völlig fremden Frau, die das vielleicht gar nicht so cool findet. Deswegen bin ich gleich zu ihr hin und meinte: ‚Es tut mir unglaublich leid!'“, schildert Peter das Vorkommnis weiter. Doch Jaqueline habe total locker reagiert und als Antwort einfach selbst einen fahren lassen. „Das war mir sehr wichtig, dass sie damit auch gar kein Problem hat, weil ich pupse für mein Leben gern – auch wenn es den ganzen Knigge-Menschen jetzt vielleicht nicht gefällt“, erklärt der Bondschopf.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel