Herzogin Meghan und Prinz Harry tun wieder Gutes

Der Corona-Lockdown ist für Prinz Harry und Herzogin Meghan offiziell beendet. Im Süden von Los Angeles haben sie für einen guten Zweck tatkräftig mit angepackt.

Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (39) tun nach ihrem Umzug nach Santa Barbara wieder Gutes. Sie haben persönlich mit angepackt und in Los Angeles Freiwilligenarbeit geleistet – für die Wohltätigkeitsorganisation Baby2Baby.

Holen Sie sich hier das Buch "Finding Freedom: Harry and Meghan and the Making of a Modern Royal Family".

Besonderer Dank an den Herzog und die Herzogin von Sussex

In einem Instagram-Post der Non-Profit-Organisation heißt es, dass es diese Woche ein "Drive-In"-Event für die Verteilung von Hilfsgütern an einer Grundschule im Süden von Los Angeles gegeben habe, da die Schule in den USA wieder losgeht. Ein besonderer Dank richtet sich in dem Post an den Herzog und die Herzogin von Sussex. Sie haben dem Team dabei geholfen, "Schulmaterial, Kleidung, Hygieneartikel, Lebensmittel und vieles mehr an Kinder auszuteilen, die diese grundlegenden Dinge während dieser beispiellosen Schulanfangszeit mehr denn je benötigen."

Auf den Fotos sind Harry und Meghan in legerer Kleidung zu sehen. Sie tragen beide kurze Hosen in Khaki-Farben, Harry kombiniert dazu ein weißes Poloshirt, Meghan eine weiße Bluse, deren lange Ärmel nach oben gekrempelt sind. Beide tragen zudem Sneakers, einen Mund-Nasen-Schutz und weiße Einmalhandschuhe. Harry hat eine dunkle Kappe auf dem Kopf. Das Paar ist beim Verteilen der Materialien durch Autofenster abgelichtet. Auf einem Foto kniet Meghan vor einem kleinen Jungen, während Harry versucht, ihm gebückt unter den Schirm der Kappe zu blicken. Ein weiteres Bild zeigt den Jungen in jubelnder Pose.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel