Herzogin Meghan schwärmt von erstem royalen Weihnachtsfest

Herzogin Meghan (41) genoss das erste Weihnachten mit Prinz Harrys (38) Familie! Die US-Amerikanerin hatte den Sohn von König Charles (74) 2018 geheiratet, bevor die beiden etwa zwei Jahre später der britischen Monarchie den Rücken kehrten. Die Suits-Darstellerin war größtenteils mit ihrer alleinerziehenden Mutter in einfachen Verhältnissen aufgewachsen. Das erste Familienfest mit ihrer pompösen Schwiegerfamilie lief offenbar trotzdem sehr gut.

In der Doku „Harry \u0026amp; Meghan“ erzählt die 41-Jährige: „Ich erinnere mich lebhaft an das erste Weihnachten in Sandringham. Am Telefon fragte meine Mum: ‚Wie läuft es?‘ Und ich sagte: ‚Oh mein Gott, es ist fantastisch.‘ Das ist die Großfamilie, die ich immer wollte.“ Die zweifache Mutter hatte beim Abendessen offenbar neben Harrys Großvater Prinz Philip(✝99) gesessen und dem Ehemann der Queen (✝96) allerlei erzählt. Ihr Gatte meinte danach aber wohl: „Das war sein schlechtes Ohr, er hat nichts gehört.“ Meghan nahm es nicht zu ernst und erwiderte: „Egal, ich fand, es lief gut.“

Ein solches Familienfest war für Meghan, die als Scheidungskind aufgewachsenist, wohl neu. Sie enthüllt in der Netflix-Produktion auch, dass es sie traurig gemacht habe, damals zwischen zwei Haushalten hin und her pendeln zu müssen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel