Herzogin Meghan bei Oprah Winfrey: DAS sagt Papa Thomas Markle zum Enthüllungsinterview

Herzogin Meghan bei Oprah Winfrey: DAS sagt Papa Thomas Markle zum Enthüllungsinterview

Jetzt äußert sich Papa Thomas Markle dazu

Thomas Markle: Das sagt er zum Medientrubel um seine Tochter

Die Welt fiebert gespannt auf das Enthüllungsinterview von Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) mit Talk-Legende Oprah Winfrey (67) hin (alle Infos zur Ausstrahlung in Deutschland). Dabei wird erwartet, dass Meghan mit ihren Aussagen mit dem Buckingham Palast und all seinen Mitgliedern abrechnen wird. Es wäre bereits die zweite Familie, mit der die Mutter des kleinen Archie (1) brechen würde. Zum Großteil ihrer leiblichen Familie hat sie seit der Royal-Wedding im Mai 2018 nämlich keinen Kontakt mehr. Papa Thomas Markle (76) zum Beispiel. Doch trotz Streitereien und Kontaktabbruch: Papa bleibt Papa, oder? Deshalb haben wir bei Thomas Markle (76), der im mexikanischen Rosarito lebt, angeklopft und nachgefragt: Wie fühlt sich ein Vater, seine Tochter in einem derartigen Medientrubel beobachten zu müssen? Im Video gibt der 76-Jährige die Antwort.

Thomas Markle kritisierte Meghan und Harry am laufenden Band

Es sind fast drei Jahre vergangen seit Herzogin Meghan den Kontakt zu ihrem Papa abgebrochen hat. Angeblich freiwillig! Zuvor äußerte sich der US-Amerikaner, ebenso wie Meghans Halbschwester Samantha Grant (56), immer wieder negativ über seine Tochter und ihren royalen Gatten. Der 76-Jährige ließ keine Chance aus, um mit den royalen Aussteigern hart ins Gericht zu gehen. „Ich liebe Meghan, aber ich weiß nicht zu schätzen, was aus ihr geworden ist”, erklärte er im Interview mit „Daily Mail“.

Thomas Markle plant Doku über Tochter Meghan

Meghan beendete Beziehung zu ihrem Vater

Auch für Prinz Harry hatte der Rentner kritische Worte übrig: Ihm gefalle die Art und Weise nicht, wie sich Prinz Harry in der Öffentlichkeit zum Familienstreit äußere. „Er ist keine 12 Jahre mehr alt, er hat kein Recht, sich so sensibel zu verhalten”, wetterte Thomas damals. Der enttäuschte Vater stellte in einer TV-Doku sogar Forderungen an seine Tochter und seinen Schwiegersohn.

Statt den anhaltenden, öffentlichen Disput zu klären, entschied Meghan sich schließlich mit einem Brief, die Beziehung zu ihrem Vater zu beenden. Doch die anhaltenden Schlagzeilen um Meghan und Harry gehen – auch nach dem Kontaktabbruch – nicht an dem gefallenen Vater vorbei.

Deshalb hat sich Exclusiv-Reporter Dominik Maur in Mexiko auf die Suche nach dem 76-Jährigen begeben und ist fündig geworden. Die ganze Geschichte zeigte RTL Exclusiv am Sonntag (07.03.), im Anschluss steht die Sendung jetzt kostenlos auf TVNOW zur Verfügung.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel