Herzogin Meghan: Babyname enthüllt?

Diesen Namen könnte ihre Tochter haben

Herzogin Meghan und Prinz Harry erwarten schon bald ihr zweites Kind. 

Die Herzogin von Sussex freut sich diesmal auf ein Mädchen.

Über einen Namen für die Kleine wird schon ausgiebig spekuliert …

Herzogin Meghan, 39, und Prinz Harry, 36, erwarten im Sommer ihr zweites Kind. Jetzt könnte es erste Hinweise auf den Namen geben …

Meghan Markle: Kommt ihr Baby schon im Juni?

Herzogin Meghan war schon während des Interviews mit Oprah Winfrey im März sichtbar schwanger. Laut Insidern soll das zweite Kind von Prinz Harry und ihr im Juni zur Welt kommen. Dafür, dass die Geburt nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen wird spricht auch, dass Meghan auf Anraten ihrer Ärzte in den USA blieb. Aus diesem Grund konnte sie Harry nicht zur Beerdigung von Prinz Philip begleiten. Dass der kleine Archie im Sommer eine Schwester bekommt, haben Harry und Meghan ebenfalls bereits verraten.

Meghan Markle: Neue Details zur Schwangerschaft

Während ihrer letzten Schwangerschaft hatte die Herzogin von Sussex ihre Elternzeit sehr kurz gehalten. Das will sie dieses Mal in jedem Fall anders machen. Royal-Expertin Katie Nicholl sagte dem “Royal Observer”:

Mir wurde gesagt, dass sie diesmal wirklich eine Auszeit nehmen möchte, um diese Zeit zu genießen. 

Nicholl ist sich auch sicher, dass Prinz Harry in Elternzeit gehen wird, weil er ein “ein sehr moderner Vater” sei. Noch haben weder Harry noch Meghan ihre Pläne dazu offiziell verkündet. Und auch bei etwas anderem hüllt sich das Paar bislang in Schweigen:  Wie wird das neue Familienmitglied der Sussexes heißen?

Das könnte dich auch interessieren:

  • Prinz Philip (†99): So rührend nahm Herzogin Meghan aus der Ferne Abschied

  • Herzogin Meghan und Prinz Harry: Bittere Rache

  • Herzogin Meghan: Versöhnung mit den Royals

 

Meghan Markle: Steht der Name für ihr Baby schon fest?

Katie Nicholl ist sich in einem Punkt vollkommen sicher: Der Name von Harrys und Meghan erster Tochter steht schon lange fest. “Was wir über dieses Pärchen wissen ist, dass sie sehr genau über Namen nachdenken“, sagt die Expertin laut “Royal Observer”. Deshalb sind sich viele Beobachter schon lange sicher, welcher Name bei dem kleinen Mädchen in jedem Fall eine Rolle spielen wird. Auch Katie Nicholl unterstützt die Vermutung:

Ich denke absolut, dass sie Diana in die Namen ihres kleinen Mädchens mit einschließen werden. 

Die Expertin ergänzt: “Vielleicht nicht als ihren ersten Vornamen, aber in der Liste der Zweitnamen steht er bestimmt sehr weit oben.”

Meghan Markle & Prinz Harry: Machen sie es wie William und Kate?

Schon die Verkündung von Meghans zweiter Schwangerschaft sahen viele als Hommage an Harrys verstorbene Mutter. Warum sollte das Paar nicht beim Namen ihres Kindes damit weitermachen? Katie Nicholl gibt zu bedenken:

Es wäre für Harry ein Weg, um seiner Mutter Respekt zu zollen. 

Die Expertin vermutet, dass Diana nicht der erste, aber einer der weiteren Vornamen des neusten Sussexes-Sprosses sein könnte.

Nicht unwahrscheinlich also, dass sich Harry und Meghan wirklich für Diana als einen Vornamen für ihr Kind entscheiden werden. Sie wären nicht die ersten: Auch William und Kates Tochter Charlotte trägt den Namen ihrer Großmutter als weiteren Vornamen. Als Problem sieht die Expertin das aber nicht – im Gegenteil. Vielleicht könnte ja auch diese bewusste Entscheidung von Harry und Meghan ein Weg sein, wie sich das Brüderpaar wieder annähern kann. “Jeder hofft, dass, wenn das Mädchen auf die Welt kommt, es mehr Gespräche geben wird und dass sie sich wieder besser verstehen“, sagt Katie Nicholl. Vielleicht wäre der Name ja ein weiterer Schritt hin zu einer endgültigen Versöhnung.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel