Henrik-Shitstorm: Bereut Melanie "Bonschlonzo"-Tattoo jetzt?

Hätte Melanie Molcnio drauf besser verzichten sollen? Die Düsseldorferin hatte sich nach ihrer Love Island-Teilnahme als Erinnerung an die schöne Zeit ein “Bonschlonzo”-Tattoo stechen lassen – das Motiv ist inspiriert vom Kult-Ausruf ihres Mitkandidaten Henrik Stoltenberg. Dieser hat kürzlich mithilfe einiger TV-Sternchen seine Ex-Freundin Sandra Janina mit einer Parodie ihrer Person im Netz bloßgestellt – und dafür einen mächtigen Shitstorm kassiert. Schämt sich Melanie deshalb jetzt für ihre Tätowierung?

Genau das wollte ein neugieriger Follower offenbar wissen. Daraufhin bezieht die Kinderkrankenschwester Stellung auf Instagram: “Mein Tattoo hat nichts mit Henrik zu tun! Ich habe es bis jetzt nicht eine Sekunde bereut – warum auch?” Des Weiteren habe sie kein gutes Wort über die niveaulose Aktion Henriks zu sagen: “Niemand hat es verdient, dass man sich so über einen lustig macht”, meint sie. Auch das Mitwirken der Mädels findet sie unmöglich: “Leider haben einige von ‘girls support girls’ noch nie etwas gehört. Schade, da sind wir wieder bei fehlender Menschlichkeit”, stellt die Influencerin nüchtern fest.

Denn auch die an dem Clip beteiligten Damen stehen scharf in der Kritik. Während Köln 50667-Star Paulina Ljubas (23) Einsicht zeigte und sich entschuldigte, legt Reality-Küken Walentina Doronina lieber noch mal mit einem weiteren Diss nach: “Wenn die liebe Ex-Freundin vom Henrik meint, uns als Plastik-Bitches zu bezeichnen, dann kann sie das gerne machen”, ätzte sie.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel