Haftbefehl gegen Katy Perrys Stalker

Katy Perrys mutmaßlicher Stalker hat am Freitag seine Gerichtsanhörung verpasst. Nun wurde ein Haftbefehl gegen den 38-jährigen Mann ausgestellt.

US-Sängerin Katy Perry kann noch nicht aufatmen. Ihr mutmaßlicher Stalker ist nicht zu einer für Freitag angesetzten Gerichtsanhörung erschienen und ist damit weiterhin auf freiem Fuß. Das berichtet das US-Portal “TMZ”. Ein Haftbefehl wurde demnach ausgestellt.

Dem Mann wird vorgeworfen, Anfang September versucht zu haben, Perrys Anwesen in Los Angeles betreten zu haben. Der 38-Jährige sei damals auf den Zaun von Perrys Grundstück gestiegen und habe sich geweigert, diesen zu verlassen. Der Sicherheitsdienst habe den offenbar obdachlosen Mann daraufhin in Gewahrsam genommen und ihn der Polizei übergeben.

  • Nach Kongress-Sturm : US-Stars empört über Gewalt in Washington
  • Brite wird 79 Jahre alt: Bond-Regisseur Michael Apted ist tot
  • Witwe von “Playboy”-Chef: Crystal Hefner wäre fast auf OP-Tisch gestorben

Zuvor soll der Mann monatelang zahlreiche Nachrichten auf Twitter veröffentlicht haben, in denen er neben Perry auch ihren Verlobten Orlando Bloom sowie dessen Ex-Frau Miranda Kerr mit Gewalt gedroht haben soll. Perry konnte nach den Vorfällen eine einstweilige Verfügung gegen den Mann erwirken.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel