"Grey’s Anatomy": Diese Charaktere feiern in Staffel 17 ein Comeback

"Grey's Anatomy": Diese Charaktere feiern in Staffel 17 ein Comeback

Start der neuen Folgen

Alle Fans von “Grey’s Anatomy” dürften sich den Mittwochabend (28. April) dick im Kalender markiert haben, denn auf ProSieben startet die 17. Staffel der beliebten Arztserie. Dabei können sich die TV-Zuschauer und Zuschauerinnen nicht nur auf jede Menge Spannung durch die in die Handlung integrierte Corona-Pandemie freuen. Auch die Rückkehr einer ganzen Reihe ehemaliger Charaktere wird für besondere Momente sorgen. Achtung, Spoiler!

Achtung, Spoiler! Es gibt viele Wiedersehen

Seit gut fünf Monaten ist bereits bekannt, dass einer der absoluten Serienlieblinge wieder in den neuen Folgen zu sehen sein wird: Dr. Derek Shepherd alias McDreamy. Erneut gespielt von Patrick Dempsey (55, “Bridget Jones’ Baby”), taucht der bei einem Autounfall verstorbene Ehemann von Serienheldin Dr. Meredith Grey (Ellen Pompeo, 51) direkt am Ende der Auftakt-Folge auf – an einem magischen Strand, den Drehbuchautorin Krista Vernoff (47) zuvor als eine Art “Zwischenort” beschrieb. Der Hintergrund: Meredith kämpft gegen eine Covid-19-Erkrankung und sieht deshalb im Traum Menschen aus ihrer Vergangenheit.

Neben McDreamy trifft die Ärztin in diesen Träumen auch dessen ehemals besten Kumpel McSexy alias Dr. Mark Sloan (Eric Dane, 48) und ihre Halbschwester Dr. Lexie Grey (Chyler Leigh, 39) wieder. Die Assistenzärztin und der plastische Chirurg, die zeitweise ein Paar waren, hatten ihre letzten Auftritte am Ende von Staffel acht, beziehungsweise zu Beginn von Staffel neun. Beide erlagen nacheinander den Folgen ihrer bei einem schweren Flugzeugabsturz zustande gekommenen Verletzungen – Grey noch am Unfallort, Sloan im Krankenhaus.

Auch George O’Malley und April Kepner kehren zurück

Für eine weitere Überraschung sorgt T.R. Knight (48). Der Schauspieler taucht in den neuen “Grey’s Anatomy”-Folgen erneut als Dr. George O’Malley auf. Neben Patrick Dempsey ist er der zweite Serienstar unter den (temporären) Rückkehrern, die ab 2005 Teil der Originalbesetzung waren. Seine Rolle des leicht tollpatschigen angehenden Arztes O’Malley, der in späteren Folgen Ambitionen hat, in die Army einzutreten, spielte der heute 48-Jährige bis zum Ende von Staffel fünf. Bevor George sich sein Vorhaben jedoch erfüllen konnte, starb auch er einen viel zu frühen Unfalltod.

Im März hatte ABC, der US-amerikanische Haussender der Arztserie, außerdem die Rückkehr von Sarah Drew (40) bestätigt. Auch die im US-Bundesstaat New York geborene Schauspielerin soll noch einmal in ihre altbekannte Rolle schlüpfen und für Begeisterung bei den Fans sorgen. Als Dr. April Kepner hatte sie ihren Posten der Oberärztin der Unfallchirurgie am Grey Sloan Memorial Hospital in Staffel 14 abgegeben, um sich der medizinischen Versorgung Obdachloser zu widmen. Ob auch sie als einzige noch lebende Figur unter den Rückkehrern Meredith am Strand besucht, ist bislang unklar.

Staffelstart mit Serien-Crossover von “Grey’s Anatomy” und “Seattle Firefighters”

Der Serien-Mittwoch beginnt bei ProSieben am 28. April mit einer Crossover-Folge von “Grey’s Anatomy” und dem Spin-off “Seattle Firefighters”, in dem sich alles um das Leben der Männer und Frauen einer Feuerwache dreht. Darin löst eine Gruppe von Teenagern mitten in der Corona-Pandemie unabsichtlich einen schwerwiegenden Brand aus. Der Sender zeigt aus diesem Grund am Mittwoch zunächst um 20:15 Uhr die erste Folge der vierten Staffel von “Seattle Firefighters”. Direkt im Anschluss geht es um 21:15 Uhr mit “Grey’s Anatomy” weiter. Ab dem darauffolgenden Mittwoch (5. Mai) ist die Sendereihenfolge der beiden US-Serien wieder umgekehrt.

Jeweils eine Woche vor der Ausstrahlung bei ProSieben gehen die neuen Folgen zudem beim hauseigenen Streamingdienst Joyn sowie bei Disney+ online.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel