Geburtstagspost: Kim Kardashian wird Kanye West ihr Leben lang lieben

Kanye West feiert am 8. Juni seinen 44. Geburtstag – doch die Feierlaune dürfte angesichts seiner Scheidung dieses Jahr nicht ganz so groß sein. Auf Instagram gab sich seine Noch-Ehefrau Kim Kardashian (40) aber große Mühe, ihrem Ex ihre Zuneigung zu versichern. Sie teilte ein altes Bild des Paares und drei seiner Kinder und versicherte im Text dazu, dass sie West “ein Leben lang” lieben werde. In den nicht permanenten Stories teilte sie sogar noch mehr Bilder des Ex-Paares und gratulierte West zum Geburtstag. Auch Kims Schwester Khloé Kardashian (36) gratulierte dem Rapper mit einem Instagram-Post und nannte ihn ihren “Bruder fürs Leben”.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Kim Kardashian hatte im Februar offiziell die Scheidung von Kanye West eingereicht. Ein Zurück wird es für das Paar höchstwahrscheinlich nicht mehr geben: “Sie ist sehr glücklich und überzeugt, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hat”, sagte ein Insider kürzlich dem US-Magazin “People”. Kardashian und West sind seit 2014 verheiratet und haben vier Kinder: die Töchter North (7) und Chicago (3) sowie die Söhne Saint (5) und Psalm (2).

.instagram-container { position: relative; padding-bottom: 100% !important; padding-top: 40px; height: 0; overflow: hidden; border: 1px solid var(–grey20); border-radius: 4px;}.instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: 550px !important; }.instagram-container iframe { position: absolute; top: 0; left: 0; width: 100%; height: 100%; border: 0 !important; margin-top: 0 !important; } @media screen and (max-width: 1023px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { padding-bottom: 150% !important;} }@media screen and (max-width: 767px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { grid-column-start: 1;grid-column-end: -1;margin-left: 0;margin-right: 0;} .instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: calc(100vw – 20px) !important; } }

” data-fcms-embed-type=”instagram” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Instagram). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel