Fürstin Charlène von Monaco: Sie schwänzt Auftritt beim Herzensprojekt ihrer Schwägerin

Royal-News 2023 im GALA-Ticker

23. Januar 2023

Fürstin Charlène von Monaco lässt sich beim Zirkusfestival nicht blicken

Wenn das alljährliche Internationale Zirkusfestival von Monaco ruft, versammeln sich die Mitglieder der Fürstenfamilie. Eine fehlte jedoch am vergangenen Wochenende: Fürstin Charlène von Monaco, 44, schwänzte offenbar den Auftritt beim Herzensprojekt ihrer Schwägerin Stéphanie von Monaco, 57. Diese ist seit 2006 Präsidentin der Veranstaltung, die einst von Fürst Rainier, †81, gegründet wurde. Am Sonntag, 22. Januar, dem dritten Tag des 45. Zirkusfestivals, posierte Fürst Albert, 64, mit Stéphanies Kindern Louis Ducruet, 30, und Camille Gottlieb, 24, für die Fotograf:innen. Doch während der Fürst von Monaco seine Zwillinge Prinzessin Gabriella und Prinz Jacques, beide 8, mit zu dem Termin gebracht hatte und die Familie auf den Fotos in die Kamera lächelte, fehlte seine Frau Charlène auf den Aufnahmen.

Warum die Fürstin nicht anwesend war, ist bisher nicht bekannt. Einen Solo-Termin hatte die 44-Jährige an jenem Sonntag nicht. Eigentlich hatte Charlène im vergangenen Jahr ihr öffentliches Comeback gefeiert, nachdem sie zuvor mit gesundheitlichen Problemen kämpfen musste und sich zurückgezogen hatte.

Royal-News der vergangenen Woche

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: gettyimages.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel