Für Lilibets Taufe? Prinz Charles bringt Weihwasser aus Jordanien mit

Außergewöhnliches Gepäck

Für Lilibets Taufe? Prinz Charles bringt Weihwasser aus Jordanien mit

Außergewöhnliches Gepäck

Prinz Charles (73) wird bei seinem Rückflug aus Jordanien äußerst ungewöhnliches Gepäck an Bord haben: bis zu 72 Flaschen Weihwasser, frisch aus dem Jordan.

Heiliges Wasser für zukünftige Taufen

Prinz Charles und Herzogin Camilla (74) reisen aktuell durch den Mittleren Osten, dabei tauchten sie ihre Finger auch in das heilige Wasser, in dem Jesus getauft wurde. Ende der Woche wird der Thronfolger bei seiner Rückreise auch eine Lieferung von fünf bis sechs Dutzend Flaschen mit nach Großbritannien bringen.

Der Direktor der Taufstelle betonte stolz: „Es ist reines Wasser, gesegnet von der Stelle, an der Jesus getauft wurde.“ Wie sich die „Daily Mail“ zudem bestätigen ließ, wird dieses für zukünftige Taufen genutzt.

Heiliges Wasser für Lilibet?

Die Royals hatten um das heilige Wasser gebeten, das traditionell für die Taufen der royalen Babys eingesetzt wird. Dass der Prinz von Wales dieses aber höchstpersönlich nach Großbritannien holt, ist doch ungewöhnlich. Das legt den Gedanken nahe, dass auch die kleine Lilibet sich bald über frisches Weihwasser auf ihrem Haupt freuen darf.

Wann und wo die Taufe der fünf Monate alten Prinzessin stattfinden wird, ist noch immer nicht bekannt. Im Oktober sagte ein Sprecher von Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40), dass es nicht ausgeschlossen sei, dass das Paar dafür nach Großbritannien zurückkehren werde.

Ein anderes Kind der Royals wartet allerdings auch noch auf seine Taufe: Sienna Elizabeth, die nun zwei Monate alte Tochter von Prinzessin Beatrice (33).

(spot on news/ jve)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel