"Fantastic Four": Reboot der Marvel-Truppe nimmt Form an

"Fantastic Four": Reboot der Marvel-Truppe nimmt Form an

Autorenduo und Regisseur

Die beliebte Comic-Heldentruppe „Fantastic Four“ hatte auf der großen Leinwand bislang einen schweren Stand. Die 2005 und 2007 erschienenen Filmumsetzungen mit Chris Evans (41) und Jessica Alba (41) fielen bei vielen Fans und den Kritikern durch. Die Neuauflage von 2015 mit Kate Mara (39), Michael B. Jordan (35) und Miles Teller (35) wurde sogar noch stärker verrissen. Der dritte Anlauf der Fantastischen Vier soll es richten – und der nimmt laut der Branchenseite „Deadline“ weiter Form an.

So hat Disney laut des Berichts ein eingespieltes Autorenduo gewinnen können, das sich um die Story des anstehenden Marvel-Blockbusters kümmert: Jeff Kaplan und Ian Springer. Die beiden arbeiteten unter andere schon an „Bert and Arnie’s Guide to Friendship“ sowie „The Last of the Great Romantics“ als Drehbuchautoren zusammen, sind in der ersten Hollywood-Riege aber noch unbeschriebene Blätter. Eine durchaus mutige Entscheidung also, dass ihnen angeblich die Einführung der „Fantastic Four“ in das großangelegte Marvel Cinematic Universe anvertraut wird.

Dass Matt Shakman (47) als Regisseur von „Fantastic Four“ fungieren wird, hatte Marvel-Chef Kevin Feige (49) unlängst höchstpersönlich verkündet. Shakman war dem Vernehmen nach von Filmstudio Paramount Pictures eigentlich als Regisseur für den vierten Streifen aus der neuen „Star Trek“-Reihe um Chris Pine (42) eingeplant gewesen, den Ruf von Marvel habe er sich aber offenbar nicht entgehen lassen können. Zumal er bereits bewiesen hat, dass ihm das MCU liegt: Nachdem Shakman unter anderem Folgen von „Game of Thrones“ und „Fargo“ drehte, inszenierte er alle Folgen der gefeierten Marvel-Serie „WandaVision“.

Was weiterhin noch fehlt, ist der Cast. Die vier Titelhelden wolle man laut des Berichts nun ausfindig machen, während Kaplan und Springer am Skript feilen. Etwas Zeit bleibt ohnehin noch für die Suche: Laut Feige soll der „Fantastic Four“-Film die sechste Marvel-Phase lostreten. Das wird aller Voraussicht nach Ende 2024 der Fall sein.

Dass die vier Recken erst so spät im MCU auftauchen, hat mit der verzwickten Rechtelage mancher Marvel-Comic-Verfilmungen zu tun. Die Marke „Fantastic Four“ gehörte bis zuletzt 20th Century Fox – bis Disney das Filmstudio und dessen Rechtekatalog 2019 aufkaufte…

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel