Fans von Attila Hildmann fallen auf Satireseite herein

Die Satire-Website “Der Postillon” veröffentlichte einen Artikel über Atila Hildmann – Fans des Kochs nahmen den Bericht ernst, und wenden sich nun gegen ihn.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Immer wieder fallen Menschen auf die Artikel der Satire-Website “Der Postillon” herein und nehmen die Berichte für bare Münze. Auch Fans von Vegankoch Attila Hildmann, der in letzter Zeit vor allem wegen seiner Verschwörungstheorien Schlagzeilen macht, sind offenbar dem “Postillon” aufgesessen.

Stein des Anstoßes ist ein Bericht der Satire-Website, der mit der Überschrift “Unglaublicher Verdacht: Wird Attila Hildmann von Merkel bezahlt, um die Querdenker-Szene lächerlich zu machen?” versehen ist.

Hildmann: “Der Postillon ist ne Satireseite!”

Offenbar glauben einige von Hildmanns Fans nun wirklich, er werde von Bundeskanzlerin Angela Merkel bezahlt. Denn der Vegankoch machte sie auf Telegram darauf aufmerksam: “Da mich hunderte Nachrichten erreichen! Der Postillon ist ne Satireseite!”

Weiter schrieb er: “Wenn ich eines Tages mit Merkel spazierengehe, dann von ihrer Zelle zum Militärgericht!” “Der Postillon” hatte auch ein Bild veröffentlicht, das Merkel und ihn offenbar bei einem gemeinsamen Spaziergang zeigen soll. Die Bildbearbeitung hat dabei jedoch ihre Spuren hinterlassen. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Beleidigung oder Satire? Jan Böhmermann legt sich mit Gamer MontanaBlack an

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel