Fake-Vorwürfe bei "M.O.M": Alina kann es nicht verstehen

Alina versteht die Welt nicht mehr. Bei M.O.M eckt die 25-Jährige immer wieder mit den anderen Kandidatinnen an. Bei einem Spiel haben ihre Mitstreiterinnen endlich die Chance, Alina ihre Meinung ins Gesicht zu sagen – und dort kommen ein paar unschöne Sachen ans Licht. Vor allem Monika und Jennifer werfen der Nürnbergerin vor, sie sei falsch. Im Promiflash-Interview äußerte sich Alina jetzt zu den Anschuldigungen.

“Die Vorwürfe der Frauen sind für mich total unerklärlich. Wenn man mal in einer anderen Stimmungslage ist, bedeutet das gleich, dass man fake ist?”, fragte sich die Animateurin gegenüber Promiflash. Alina habe auch schon vor dem Spiel gemerkt, dass es Spannungen zwischen ihr und den anderen Kandidatinnen gab. “Dieses Spiel war gut dafür, dass die Frauen endlich zu dem stehen, was sie eigentlich über einen denken und es auch laut aussprechen.”

Vor allem die Anschuldigungen von Monika und Jennie kann Alina nicht wirklich nachvollziehen. “Monika und Jennie sind die, die die ganze Zeit hinter meinem Rücken schlecht über mich reden und mir nie etwas ins Gesicht sagen. Und dann sind sie enttäuscht von mir: Why?”

“M.O.M” – neue Folgen immer donnerstags bei Joyn PLUS+.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel