Ex-Vormund von Britney Spears: "Vormundschaft in ihrem Interesse"

Der Trubel um Britney Spears und ihre Vormundschaft lässt nicht nach. Seit Jahren ist ihr Vater Jamie ihr Vormund, Fans und Promis fordern, dass die Sängerin endlich wieder mehr Entscheidungsfreiraum bekommt.

Der Rechtsanwalt Andrew Wallet verwaltete Jahre lang den Nachlass der 38-Jährigen, war sogar als weiterer Vormund engagiert. Diese Befugnisse gab er allerdings schon im März 2019 wieder ab. Dennoch hält Wallet eine Vormundschaft für Britney Spears für sinnvoll. Gegenüber „Daily Mail“ sagte er: „Es ist nicht im besten Interesse von Britney, keine Vormundschaft zu haben.“

Ursprünglich wollte Jamie den Anwalt wieder als Verwalter des Vermögens seiner Tochter einstellen, soll diesen Antrag jedoch wieder zurückgezogen haben. Britney soll strikt dagegen gewesen sein.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel