Ex-Bachelorette Maxime Herbord: Überhäuft von Hassnachrichten per Social Media

Emotionale Worte an ihre Follower

Ex-Bachelorette Maxime Herbord: Überhäuft von Hassnachrichten per Social Media

Bösartige Nachrichten haben Maxime Herbord zu schaffen gemacht

Nach ihrer Zeit als Bachelorette muss sich Maxime Herbord im Internet teils üblen Hass-Angriffen stellen. Via Social Media spricht sie jetzt darüber, wie ihr die bösen Nachrichten zusetzen, die sie immer wieder erreichen. Sogar Morddrohungen hat die Brünette erhalten.

Diese Beleidigungen hat Maxime ertragen müssen

„Du bist fake, sooooo fake! Schlimmste Bachelorette, langweiligstes Insta-Profil und soooo hinterlistig! Einfach nur Scheiße bist du“ – es sind Nachrichten wie diese, die Maxime zwischenzeitlich arg zugesetzt haben. Ihren Followern teilt die einstige Rosenverteilerin emotional mit: „Deswegen kam die letzten Monate nicht viel von mir. Man braucht ein dickes Fell. Und das habe ich nicht.“

Das Schlimme: Offenbar hat Maxime noch viel üblere Nachrichten erhalten: „Ich habe Morddrohungen gekriegt. Und Sachen gegen meine Familie. Man will so was nicht an sich ranlassen. Nur manchmal geht das auch nicht immer spurlos an einem vorbei.“

Für die 27-Jährige eine einschneidende Erfahrung. Die hat nicht zuletzt dazu geführt, dass Maxime inzwischen großen Respekt vor Menschen hat, die im Rampenlicht stehen. Denn leider lehrt die Realität, dass Personen des öffentlichen Lebens immer wieder ähnliche Erfahrungen durchleben müssen. (nos)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel