Erol Sander & Caroline Goddet: Die ganze Wahrheit über ihre Ehe! | InTouch

Erol Sander feiert sein TV-Comeback und zeigt sich nach dem bitteren Streit mit seiner Ehefrau reumütig.

Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.

Häusliche Gewalt, Drogenbesitz, Alkoholprobleme, Untreue – Erol Sander und Caroline Goddet lieferten sich 2017 eine öffentliche und rekordverdächtig schmutzige Trennungsschlacht. Damals schien für den Schauspieler alles verloren. Nicht nur die Frau, auch viele TV-Jobs waren plötzlich weg. Anfang 2020 dann die Überraschung: Versöhnung und Liebes-Comeback! Die Zeitschrift „CLOSER“ wollte wissen, wie es ihm heute geht, beruflich – aber vor allem auch privat…

Auch interessant

  • Sylvana Wollny & Florian Köster: Tochter Celina kann die Trennung nicht verkraften!

  • Nicht verpassen: Jetzt die heißesten Deals bei Amazon sichern!*

  • Massimo Sinató: Trauriges „Let’s Dance“-Aus!

Erol Sander zeigt Reue

„Ich schäme mich für das, was passiert ist. Ich bin froh, dass meine Frau zu mir zurückgekehrt ist“, bekennt Erol im Interview. „Die Liebe hat gesiegt. Am Ende haben sich die Wogen geglättet, alles ist gut. Wir tanzen wieder gemeinsam durchs Leben!“ Eine große zweite Hochzeit, von der er noch von einem Jahr sprach, wird es allerdings nicht geben. „Wir sind uns einig geworden, dass das alles doch zu aufwendig ist. Was wir uns jedoch sehr gut vorstellen könnten, ist ein zweites Jawort in Las Vegas. Vielleicht machen wir das irgendwann.“

In der neuen „Let’s Dance“-Staffel ist auch Frauenschwarm Erol Sander mit von der Partie. Und er wird seiner Tanzpartnerin Marta Arndt ganz nahekommen. Vielleicht eine gefährliche Nähe für den Schauspieler, der nach Gewaltvorwürfen, gerade erst die Ehe mit seiner Frau Caroline Goddet retten konnte – tappt Erol Sander erneut in die Liebes-Falle?

Aktuell hätte er dafür ohnehin keine Zeit gehabt: Drei Monate lang stand er täglich für die RTL-Serie „Alles was zählt“ in Köln vor der Kamera. Nach „Let’s Dance“ und einem ersten Gastauftritt in der Soap vor einem Jahr endlich wieder eine größere Fernsehrolle! „Ich spiele einen richtigen Gangster. Einen dubiosen Kredithai. Nach außen hin ist er wahnsinnig charmant und wirkt ganz harmlos, aber dann kommt die böse Überraschung …“ Den Charme teilt der Wahl-Münchner mit seiner Figur: „Ich achte auf gute Manieren. Es ist wichtig, nicht den Respekt vor anderen Menschen zu verlieren.“

Das Blatt hat sich gewendet

Worte, die vor dem Hintergrund der Ereignisse der vergangenen Jahre irgendwie einen seltsamen Beigeschmack haben. Aber vielleicht ist Erol Sander tatsächlich geläutert? Zumindest wirkt er heute mit 53 Jahren innerlich aufgeräumt: „In meinem Alter habe ich mehr als die Hälfte des Lebens hinter mir. Natürlich mache ich mir mehr Gedanken als früher“, verrät er. Das Glück seiner engsten Bezugspersonen stehe für ihn an erster Stelle: „Ich bin ein Familienmensch. Meine Frau ist glücklich und meine Kinder sind es auch. Ich bin als Vater stets meiner Verantwortung nachgegangen und habe meinen beiden Söhnen ein Leben geschenkt, wie sie es sich wünschen – mit sehr vielen Freiheiten.“ Da verwundert es nicht, dass auch seine Zukunftsträume eher familienorientiert sind. „Der größte Vorteil am Älterwerden ist es, die Familie wachsen zu sehen“, findet er. „Ich wäre selig, wenn ich Ururgroßvater werden könnte! Irgendwann möchte ich uralt an einem großen Tisch sitzen mit meinen Kindern und Enkeln um mich herum …“

Schuldendrama bei Markus Lanz! Alle Einzelheiten erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter

*Affiliate Link

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel