Er war Vorbild für ihn: Jörg Wontorra gedenkt Uwe Seelers

Jörg Wontorra erwies Uwe Seeler (85) die letzte Ehre. Denn am vergangenen Donnerstag wurde bekannt, dass der ehemalige Fußballprofi im Alter von 85 Jahren gestorben ist. Der einstige HSV-Kicker galt als eine Legende im deutschen Fußball und war zu seiner Zeit als einer der besten Stürmer bekannt. Über den Verlust trauern nun nicht nur die Sportwelt, sondern auch seine Familie und Freunde. Deshalb richtete Freund und Fernsehmoderator Jörg einige Worte an den verstorbenen Uwe.

Bild veröffentlichte nun die Erinnerungen des Produzenten an die Fußballlegende. Dort erzählte der 73-Jährige davon, wie er dem HSV-Spieler damals bei einem Spiel zusah, in dem er vier Tore geschossen hatte. Diese Erinnerung habe sich in Jörgs Gedächtnis eingebrannt und sorgte dafür, dass er schon in jungen Jahren zu dem Fußballer aufsah. „Viele Jahre später durfte ich ihn dann persönlich kennenlernen, und es reifte ganz schnell die Erkenntnis, dass er nicht nur als Sportler ein Vorbild war, sondern noch mehr als Mensch“, erklärte der Moderator und berichtete davon, dass Uwe sich gerne für seine Mitbürger eingesetzt habe, was er ihm hoch anrechne.

Doch auch den trockenen Humor des einstigen HSV-Spielers habe Jörg sehr zu schätzen gewusst. So habe Uwe vor ungefähr vier Jahren, als seine ehemalige Mannschaft abgestiegen war gescherzt: „Ins Stadion kann ich jetzt auch nicht mehr gehen. Ich habe Angst, dass der Trainer mich einwechselt, wenn er mich sieht.“


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel