Er hat sich zum Militärdienst gemeldet

Sein älterer Bruder Prinz Nikolai, 21, hatte nach nur wenigen Wochen seine Soldatenlaufbahn an den Nagel gehängt, jetzt möchte sich Prinz Felix, 18, beim Militär versuchen. Eine Sprecherin bestätigt, dass sich der Royal freiwillig zum Dienst an der Waffe gemeldet hat.

Prinz Felix geht zum Militär

Wenn er im Frühjahr dieses Jahres sein Abitur Gammel Hellerup Gymnasium absolviert hat, wird Prinz Felix zum Militär gehen. Das bestätigt Helle von Wildenrath Lövgreen, die Pressesprecherin von Gräfin Alexandra, Felix' Mutter. "Ich kann bestätigen, dass der Prinz bald zum Militär geht. Er freut sich sehr auf all das Neue", sagt Lövgreen gegenüber der Zeitung "Ekstra Bladet".

Felix tritt damit in die Fußstapfen seines großen Bruders Nikolai. Dieser hatte am 1. August 2018 eine Ausbildung zum Reserveoffizier begonnen. Nachdem er zunächst bestätigt hatte, dass ihm die neue Herausforderung gut gefiele, brach er die Ausbildung nur kurze Zeit später ab. Zwei Jahre hätte die Ausbildung an der Militärschule Varde gedauert, Nikolai verließ sie nach zwei Monaten. 




Prinzessin Athena Neue Fotos zum neunten Geburtstag

Umzug nach Varde im Sommer

Bei Prinz Felix soll es nun anders laufen. Auch er wird in Varde im dänischen Jütland ausgebildet werden. Er absolviert dann die Laufbahn zum Sergeant, ein Unteroffiziersgrad. Wie die Sprecherin bestätigt, freue sich Felix, im Sommer dort anzufangen.

Der Royal tritt in Papas Fußstapfen

Felix' Vater Prinz Joachim, 51, dürfte die Entscheidung seines Sohnes begrüßen. Er selbst hatte zuletzt an der renommierten französischen Militärakademie École Militaire in Paris eine militärische Weiterbildung genossen, arbeitet heute als Militärattaché an der dänischen Botschaft in Paris. Er lebt gemeinsam mit seiner Frau Prinzessin Marie, 45, und den Kindern Athena, 9, und Prinz Henrik, 11, in der französischen Hauptstadt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel