Emotionen hochgekocht: "Love Island"-Henrik über Sandra-Diss

Diese Aktion war mit Sicherheit keine Glanzleistung Henrik Stoltenbergs. Bereits während seiner Teilnahme an dem Reality-Format Love Island machte der Politiker-Enkel durch seinen einzigartigen Slang auf sich aufmerksam. Auch nach der Ausstrahlung blieb er im Gespräch – allerdings auf negative Art und Weise. Henrik verschmähte nämlich seine Ex-Freundin Sandra Janina im Netz – der Shitstorm ließ nicht lange auf sich warten. Jetzt erzählt er, was ihn zu dem Diss-Video bewegte!

Im Interview mit Bild spricht der 23-Jährige über den folgenschweren Clip – dieser sollte niemals veröffentlicht werden. Henrik habe seine ehemalige Partnerin nicht mobben wollen, weshalb er sich auch bei ihr entschuldigt habe. “Beim Dreh kam das Thema Sandra auf, und ich war noch immer ein bisschen wütend auf sie. Da sind bei mir die Emotionen wieder hochgekocht”, rechtfertigt der Personal Trainer die Aktion. Grund dafür soll ihr vorheriges Verhalten gewesen sein: “Sie hatte mich scharf angegriffen – aus dem Nichts. Das war fragwürdig. Aber das Video war trotzdem eine Überreaktion von mir”, meint Henrik.

Sandra hatte zuvor öffentlich mit dem Reality-TV-Star Schluss gemacht. Anstatt ihn persönlich zu kontaktieren, verkündete sie ihren Entschluss via Instagram: “Er ist zu beschäftigt mit anderen Personen, um ans Telefon zu gehen oder nicht Manns genug, zu mir zu fahren”, giftete Sandra zu dem Zeitpunkt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel