Elton John: Klage wegen Corona-Verstoß

Elton John war offenbar kein gutes Vorbild in Sachen Corona-Maßnahmen. Wie italienische Medien berichtetet, kassierte der 73-Jährige eine Anzeige vom italienischen Konsumentenverband „Codacons“, wegen Missachtung der Anti-Covid-Regeln. Der Sänger macht nämlich gerade zusammen mit Ehemann David Furnish und den beiden Kindern Elijah und Zachary Urlaub auf der Insel Capri. Bei einem Treffen mit dem lokalen Unternehmer Roberto Russo in einem Luxushotel habe der Sänger zeitweise keinen Mundschutz getragen.

Der Präsident von „Codacons“ sagte laut italienischen Medien: „Die Regeln gelten für jeden. Wenn die Bürger in unserer Region gezwungen sind, im Freien Mundschutz zu tragen, muss dies auch für Promis gelten.“ Dem Sänger droht jetzt vermutlich ein Bußgeld zwischen 400 und 1.000 Euro.

Unternehmer Russo dementierte übrigens, dass der Star ohne Mundschutz unterwegs war. Der Sänger habe angeblich ein Wohnzimmer-Konzert gegeben und auf der Terrasse des Hotels einen Aperitiv genommen, wofür er natürlich den Mundschutz abgenommen habe.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel