Einsam in der Millionenstadt London

Lilly Becker, 44, steht kurz davor durchzudrehen. Das Einzige was sie noch auf dem Boden hält, ist ihr Sohn Amadeus, 10. In einem Videocall mit RTL spricht das Model über das Wirrwarr das gerade in London herrscht. Durch den Lockdown gelten gefühlt jeden Tag andere Regeln. 

Lilly Becker: “Ich treffe niemanden mehr”

Durch die neue Mutation des Coronavirus dürfen die Leute nur noch zum Einkaufen und für Spaziergänge rund um das Haus ihre Wohnungen verlassen. Lilly ist froh, dass sie nicht alleine ist und ihren Sohn Amadeus hat. Wie es ihr aktuell mit der Situation geht, erfahren Sie im Video. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel